Noti­zen aus der Uni­ver­si­tät Bayreuth

Symbolbild Bildung

Vom 24.12.2016 bis ein­schließ­lich 01.01.2017 ruht der Dienst­be­trieb an der Uni Bayreuth

Vom 24. Dezem­ber 2016 bis ein­schließ­lich 1. Janu­ar 2017 ruht der Dienst­be­trieb an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, in der Ver­wal­tung in eini­gen Berei­chen bis ein­schließ­lich 08.01.2016. Auch die Stabs­ab­tei­lung Pres­se, Mar­ke­ting & Kom­mu­ni­ka­ti­on ist in die­sem Zeit­raum nicht besetzt. Emails wer­den nicht gele­sen und Anru­fe kön­nen nicht ent­ge­gen­ge­nom­men werden.

Geän­der­te Öff­nungs­zei­ten der Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek zwi­schen Weihnachten/​Neujahr 2016/2017

Vom 24.12.2016 bis 01.01.2017 blei­ben die Zen­tral­bi­blio­thek und alle Teil­bi­blio­the­ken geschlos­sen. Im Zeit­raum vom 02.01.2017 bis zum 05.01.2017 haben die Zen­tral­bi­blio­thek und die Teil­bi­blio­thek RW von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöff­net. Die Teil­bi­blio­the­ken GEO, NW I und NW II öff­nen von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Zwi­schen dem 06.01.2017 und dem 08.01.2017 blei­ben die Zen­tral­bi­blio­thek und alle Teil­bi­blio­the­ken geschlos­sen. Ab dem 09.01.2017 gel­ten wie­der die regu­lä­ren Öffnungszeiten.

Ver­an­stal­tungs­hin­wei­se für die zwei­te Janu­ar-Woche (vom 10. bis 13. Januar):

Vor­trags­rei­he des Bay­reu­ther Zen­trums für Mole­ku­la­re Biowissenschaften

Im Rah­men der BZMB Vor­trags­rei­he (Bay­reu­ther Zen­trum für Mole­ku­la­re Bio­wis­sen­schaf­ten) refe­riert am Diens­tag, 10.01.2017, 17.00 Uhr c. t., Hör­saal H 12, Gebäu­de NW I, Micha­el Weber (Lehr­stuhl Pflan­zen­phy­sio­lo­gie – Pro­fes­sor Dr. Ste­phan Cle­mens). Das The­ma ist noch nicht bekannt.

Bay­reu­ther Stadt­ge­sprä­che „Dif­fe­rent in Faith – united for Justice“

Am Mitt­woch, 11. Janu­ar 2017, 18.00 Uhr, spricht im Rah­men der „Bay­reu­ther Stadt­ge­sprä­che“ Pro­fes­sor Dr. Farid Esack (Depart­ment of Reli­gi­on Stu­dies, Uni­ver­si­tät Johan­nes­burg) zum The­ma „Dif­fernt in Faith – united for Jus­ti­ce“. Der Vor­trag ist in eng­li­scher Spra­che. Ein The­sen­pa­pier in deut­scher Spra­che liegt aus, auch die Dis­kus­si­on wird in deut­scher Spra­che geführt.

Die Bay­reu­ther Stadt­ge­sprä­che sind eine Ver­an­stal­tungs­rei­he der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, die es seit Juli 2014 gibt. Regel­mä­ßig, jeweils am ers­ten Mitt­woch eines Monats, fin­det von 18 Uhr bis ca. 19.30 Uhr ein Vor­trag mit wech­seln­den Refe­ren­ten zu span­nen­den, aktu­el­len The­men im IWA­LE­WA-Haus statt.

Die Vor­trä­ge ste­hen allen Bür­ge­rin­nen und Bür­gern ohne Anmel­dung offen – der Ein­tritt ist kostenlos.
Der Grund­ge­dan­ke der Bay­reu­ther Stadt­ge­sprä­che ist die Ver­bin­dung von Stadt und Uni­ver­si­tät und rich­tet sich somit vor­nehm­lich an die Bay­reu­ther Bür­ge­rin­nen und Bür­ger. So wur­de als Vor­trags­ort das neue IWA­LE­WA-Haus (Wöl­fel­stra­ße 2) gewählt, das zen­tral im Her­zen der Stadt, direkt neben dem Mark­gräf­li­chen Opern­haus, liegt.

Die Refe­ren­ten kom­men wech­selnd von der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, ande­ren Uni­ver­si­tä­ten oder Insti­tu­ten oder aus der (Hochschul-)Politik. So sol­len aktu­el­le (hochschul-)politische The­men und The­men, die die Wis­sen­schaft oder die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger aktu­ell beschäf­ti­gen, auf­ge­grif­fen und auch für fach­frem­de (Nicht-)Wissenschaftler ver­ständ­lich ver­an­schau­licht und dis­ku­tiert werden.

Ein­füh­rung in die Bibliotheksbenutzung

In der Zen­tral­bi­blio­thek der Uni­ver­si­tät Bay­reuth fin­den ein­mal im Monat all­ge­mei­ne Ein­füh­run­gen in die Biblio­theks­be­nut­zung statt. Der nächs­te Ter­min ist am Don­ners­tag, 12.01.2017. Treff­punkt ist um 17 Uhr an der Aus­lei­he in der Zen­tral­bi­blio­thek. Bei grö­ße­ren Grup­pen wird um Anmel­dung gebe­ten. Die Teil­nah­me ist kostenlos.

Bay­CEER-Kol­lo­qui­um

Im Rah­men eines Bay­CEER-Kol­lo­qui­ums am Don­ners­tag, 12.01.2017, 12 Uhr s. t., im Hör­saal H6, Gebäu­de GEO, geht es um „ Hydro­gen iso­to­pes in plant orga­nic com­pounds indi­ca­te strong shifts in the car­bo­hy­dra­te meta­bo­lism of plants over the past cen­tu­ry”. Der Refe­rent, Pro­fes­sor Dr. Ans­gar Kah­men (Sus­tainable Land Use, Uni­ver­si­tät Basel, Schweiz) wur­de von Pro­fes­sor Dr. Ger­hard Gebau­er, Bay­CEER Iso­to­pe Bio­geo­che­mis­try an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, eingeladen.

GDCh-Kol­lo­qui­um

„Enan­tio­sel­ec­ti­ve Mul­ti­ca­ta­ly­sis“ lau­tet das The­ma eines GDCh-Kol­lo­qui­ums am Don­ners­tag, 12.01.2017, 17 Uhr s. t., im Hör­saal H11 ( Gebäu­de NW I). Der Refe­rent ist Pro­fes­sor Dr. Peter R. Schrei­ner von der Uni­ver­si­tät Gießen.

Ring­vor­le­sung: Blick unter den Boden

Im Rah­men einer Ring­vor­le­sung zu aktu­el­len Fra­gen der Geo­gra­phie lau­tet das The­ma am Frei­tag, 13.01.2017, 10.15 Uhr, „Blick unter den Boden“. Ver­an­stal­tungs­ort ist der Hör­saal H6 (Gebäu­de GEO).

Gäs­te sind herz­lich will­kom­men. Es refe­riert Pro­fes­sor Dr. Klaus Bit­zer (Uni­ver­si­tät Bayreuth).