Diebstähle aus Fahrzeugen – Rat der Polizei: Fahrzeug richtig versperren!

BAMBERG. Seit Mitte November 2016 gelang es unbekannten Tätern in insgesamt 18 Fällen aus hauptsächlich unversperrten Fahrzeugen Wertsachen und Kleingeld zu entwenden. Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt bittet nun die Bürger um ihre Mithilfe.

Seit 1 1/2 Monaten werden in Bamberger immer wieder Fahrzeuge im Innenraum durchwühlt. Am Ende fehlen meist Kleinstbeträge, Kleidung oder auch Wertsachen. In zwei Fällen konnte die Polizei je zwei Tatverdächtige festnehmen. Wie sich in einem Fall herausstellte war der Kofferraum des Fahrzeuges nicht verriegelt. Zeugen beobachteten die beiden Täter, wie sie über den Kofferraum in das Fahrzeug gelangten. Nach der Festnahme wurden im Umfeld des angegangenen Fahrzeuges auch noch weitere Fahrzeuge festgestellt, die nicht komplett versperrt waren.

Zivilbeamte der Polizei hatten zudem mehrfach Verdächtige in der Vergangenheit beobachtet und festgestellt, dass diese geparkte Fahrzeuge auf ihren Schließzustand überprüften. In allen Fällen folgte kein gewaltsamer Aufbruch des jeweiligen Fahrzeuges. Wären die Fahrzeuge nicht versperrt gewesen, wäre den Eigentümern vermutlich gleiches wiederfahren wie in den oben genannten 16 Fällen.

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt bittet deshalb die Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe:

  • Versperren Sie ihr Fahrzeug, auch wenn Sie es nur kurz verlassen
  • Vergewissern Sie sich, dass das Auto auch tatsächlich geschlossen ist
  • Sollten Sie Personen beobachten, die sich verdächtig an Fahrzeugen verhalten oder die Fahrzeugtüren auf den Schließzustand überprüfen, verständigen Sie sofort Ihre Polizei über den Notruf 110

Sollten Sie selbst Opfer einer solchen Straftat werden, so bitten wir Sie:

  • Erstatten Sie schnellstmögliche Anzeige bei der Polizei
  • Ihre Polizeiinspektion Bamberg-Stadt erreichen Sie unter der der Tel.-Nr. 0951/9129-210
  • Räumen Sie die durchwühlten Fahrzeuge in diesem Fall nicht vorher auf