Blitz­eis in Oberfranken

Symbolbild Polizei

Am gest­ri­gen Don­ners­tag ver­wan­del­te gegen 21:00 Uhr ein­set­zen­der Regen die Stra­ßen in Ober­fran­ken in gefähr­li­che Rutsch­bah­nen. Bei 23 Ver­kehrs­un­fäl­len gab es glück­li­cher­wei­se nur Blech­schä­den in einer Gesamt­hö­he von ca. 50.000 €. Aller­dings muss­ten sie­ben gestürz­te Fuß­gän­ger und ein Rad­fah­rer mit zum Teil schwe­ren Ver­let­zun­gen in Kran­ken­häu­ser ein­ge­lie­fert wer­den. Zahl­rei­che Fahr­zeu­ge blie­ben an Stei­gun­gen hän­gen und konn­ten erst nach Ein­tref­fen der Streu­fahr­zeu­ge ihre Fahrt fort­set­zen. Betrof­fen waren auch die Besu­cher einer Gast­stät­te am Fes­tungs­berg in Kulm­bach, die ihren Auf­ent­halt unfrei­wil­lig ver­län­gern muss­ten bis die stei­le Zufahrt abge­streut war.