Auto­auf­bre­cher löst Alarm­an­la­ge aus

Symbolbild Polizei

BAM­BERG. Frei­tag­früh, kurz nach 01.30 Uhr, wur­de am Theo­dor-Heuss-Ring ein etwa 25-jäh­ri­ger Mann dabei beob­ach­tet, wie er an meh­re­ren gepark­ten Pkws ver­such­te die Türe zu öff­nen. An einem Mer­ce­des schlug zwar die Alarm­an­la­ge an, aller­dings gelang es dem Unbe­kann­ten den­noch ins Fahr­zeug­inne­re zu gelan­gen. Aus dem Wagen wur­de nichts gestoh­len. Trotz einer sofort ein­ge­lei­te­ten Fahn­dung, an der meh­re­re Strei­fen­wa­gen der Poli­zei betei­ligt war, konn­te der etwa 180 cm gro­ße, schlan­ke Mann mit brau­nen kur­zen Haa­ren nicht mehr auf­ge­spürt werden.

Wie sich jetzt her­aus­stell­te, ließ der Täter auf der Flucht ein rosa­far­be­nes Jugend­rad der Mar­ke Pega­sus an der Tatört­lich­keit zurück. Zeu­gen, die Hin­wei­se zum ver­wen­de­ten Fahr­rad geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der PI Bam­berg-Stadt, unter der Ruf­num­mer 0951/9129–210, in Ver­bin­dung zu setzen.