Reca­ro Child Safe­ty stellt sich neu auf

Die neu formierte Geschäftsleitung von Recaro Child Safety: CFO Gerhard Kraus, CEO Ralf Kindermann und COO Hartmut Schürg. © Recaro Child Safety
Die neu formierte Geschäftsleitung von Recaro Child Safety: CFO Gerhard Kraus, CEO Ralf Kindermann und COO Hartmut Schürg. © Recaro Child Safety

Umstruk­tu­rie­rung des Unter­neh­mens mit neu for­mier­ter Geschäfts­lei­tung

Um das Ziel der Inno­va­ti­ons­füh­rer­schaft kon­se­quent zu ver­fol­gen, rich­tet sich das Unter­neh­men Reca­ro Child Safe­ty neu aus. Mit dem Aus­bau der Prä­senz in Deutsch­land und einer neu for­mier­ten Geschäfts­lei­tung, die zum 1. Janu­ar 2017 ihre Arbeit auf­nimmt, rücken Markt- und Kun­den­ori­en­tie­rung beim Kin­der­sitz-Spe­zia­li­sten noch stär­ker in den Fokus.

Mit der Neu­aus­rich­tung schafft Reca­ro Child Safe­ty die Vor­aus­set­zun­gen für eine nach­hal­ti­ge und erfolg­rei­che Ent­wick­lung des Unter­neh­mens: Die Kern­kom­pe­ten­zen Kun­den­ori­en­tie­rung, Inno­va­ti­on und Sup­ply Chain Manage­ment wer­den gestärkt. Dazu baut Reca­ro Child Safe­ty sei­ne Prä­senz in Deutsch­land aus. Künf­tig wird das Unter­neh­men mit zwei Stand­or­ten ver­tre­ten sein: Der Stand­ort Markt­leug­ast wird als „Kom­pe­tenz­zen­trum Ope­ra­ti­ons“ aus­ge­baut. Als „Kom­pe­tenz­zen­trum Ver­trieb & Inno­va­ti­on“ kommt Stutt­gart als neu­er Stand­ort hin­zu. Dort wer­den die Auf­ga­ben Inno­va­ti­on Manage­ment, Indu­stri­al Design, Ver­trieb und Mar­ke­ting eta­bliert.

Ein wesent­li­cher Bau­stein der Umstruk­tu­rie­rung ist zudem die neu orga­ni­sier­te Geschäfts­lei­tung: Ab dem 1. Janu­ar 2017 ist Ralf Kin­der­mann als neu­er Chief Exe­cu­ti­ve Offi­cer (CEO) für die Berei­che Ver­trieb und Mar­ke­ting ver­ant­wort­lich. „Wir freu­en uns, für die Auf­ga­be bei Reca­ro Child Safe­ty die idea­le Beset­zung gefun­den zu haben“, erklärt Mar­tin Putsch, geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter der Reca­ro Hol­ding. „Mit Ralf Kin­der­mann kommt ein aus­ge­wie­se­ner Ver­triebs­ex­per­te an Bord des Unter­neh­mens, der über fun­dier­te Berufs­er­fah­rung in der Mar­ken­ar­ti­kel­in­du­strie sowie im Mul­ti-Chan­nel-Ver­trieb ver­fügt.“ Zuvor war der Betriebs­wirt bei ver­schie­de­nen Unter­neh­men in unter­schied­li­chen Füh­rungs­po­si­tio­nen tätig. Unter ande­rem war er Geschäfts­füh­rer bei Inter­net­s­to­res und bei Giant Deutsch­land. „Reca­ro Child Safe­ty zeich­net sich durch inno­va­ti­ve Pro­duk­te und eine tol­le Mar­ke aus. Ich freue mich dar­auf, dem Unter­neh­men mit mei­nem Hin­ter­grund zu einer noch stär­ke­ren Markt- und Kun­den­ori­en­tie­rung zu ver­hel­fen“, sagt Ralf Kin­der­mann.

Für die neue Funk­ti­on des Chief Ope­ra­ti­ons Offi­cer, zu der die Ent­wick­lung und das Sup­ply Chain Manage­ment gehö­ren, konn­te Hart­mut Schürg aus der Reca­ro Group gewon­nen wer­den. Er ver­fügt über hohe Ent­wick­lungs­kom­pe­tenz aus sei­nen frü­he­ren Lei­tungs­funk­tio­nen bei Reca­ro. Sei­ne bis­he­ri­ge Zustän­dig­keit in der Geschäfts­lei­tung der Reca­ro Hol­ding für Mar­ke und Design wird er in redu­zier­tem Umfang bei­be­hal­ten. Zum Geschäfts­lei­tungs­team zählt wei­ter­hin Ger­hard Kraus, der wie bis­her sei­ne Kom­pe­ten­zen als Chief Finan­cial Offi­cer von Reca­ro Child Safe­ty ein­brin­gen wird.

Im Rah­men der Reor­ga­ni­sa­ti­on hat sich der bis­he­ri­ge CEO Kai T. Weiss­kopf dazu ent­schie­den, sei­ne Posi­ti­on zur Ver­fü­gung zu stel­len, um sich einer neu­en beruf­li­chen Her­aus­for­de­rung außer­halb der Reca­ro Group zu stel­len. Die­ser Schritt erfolgt im besten freund­schaft­li­chen Ein­ver­neh­men mit der Geschäfts­lei­tung der Unter­neh­mens­grup­pe. Mar­tin Putsch: „Kai T. Weiss­kopf war seit mehr als 20 Jah­ren in wech­seln­den Posi­tio­nen bei Reca­ro im Ein­satz, seit 2011 als CEO von Reca­ro Child Safe­ty. Für sei­ne gelei­ste­te Arbeit dan­ken wir ihm herz­lich. Wir wün­schen ihm für sei­ne beruf­li­che Zukunft alles Gute und freu­en uns, dass er Reca­ro Child Safe­ty wei­ter bera­tend zur Sei­te steht.“

Reca­ro Child Safe­ty GmbH & Co. KG

Reca­ro Child Safe­ty mit Sitz im ober­frän­ki­schen Markt­leug­ast und Nie­der­las­sun­gen in vier Län­dern ist eine selbst­stän­dig ope­rie­ren­de Spar­ten­ge­sell­schaft der Reca­ro Group. Dazu gehö­ren auch die Reca­ro Hol­ding mit Sitz in Stutt­gart sowie die eben­falls selbst­stän­di­ge Spar­ten­ge­sell­schaft Reca­ro Air­craft Sea­ting (Flug­zeug­sit­ze) in Schwä­bisch Hall. Der kon­so­li­dier­te Grup­pen­um­satz belief sich 2015 auf 470 Mil­lio­nen Euro. Die Grup­pe beschäf­tigt der­zeit welt­weit mehr als 2.000 Mit­ar­bei­ter. Reca­ro Auto­mo­ti­ve Sea­ting ist eine Pro­dukt­grup­pe von Adi­ent und nutzt die Mar­ke Reca­ro in Lizenz der Reca­ro Hol­ding.