Trickbetrüger ergaunern in Hallstadt mehrere hundert Euro

Mit geschickten Geldwechselmanövern erbeutete ein bislang unbekanntes Diebespärchen am Donnerstagnachmittag in einem Geschäft in Hallstadt mehrere hundert Euro Bargeld. Die Oberfränkische Polizei warnt vor dieser Masche.

Gegen 16.45 Uhr kaufte das Pärchen in dem Fachgeschäft für Autozubehör in der Michelinstraße ein Kleinteil aus dem Sortiment und bezahlte mit einem 20-Euro-Schein. Während des Bezahlvorganges an der Kasse, wollte der Mann einen 50-Euro-Schein gewechselt haben. Nach mehreren Wechselvorgängen, bei denen sich der Unbekannte auch die Seriennummern der Geldscheine zeigen ließ, verließ das Paar den Markt. Beim Kassensturz am Abend bemerkten die Mitarbeiter des Geschäfts einen Fehlbetrag von 900 Euro. Von den beiden Tatverdächtigen fehlte allerdings jede Spur.

Bei dem diebischen Pärchen handelt es sich um einen geschätzt 65 Jahre alten Mann, der rund 180 Zentimeter groß ist und einen auffälligen Mantel trug. Seine weibliche Begleitung dürfte etwa 60 Jahre alt sein, zirka 170 Zentimeter groß und von kräftiger Statur.

Die Kriminalpolizei Bamberg warnt vor dieser Geldwechselmasche und nimmt Hinweise auf das Diebespärchen unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.