Mehrere linksmotivierte Graffitis in Bamberg – Polizei bittet um Hinweise

In sieben Fällen offensichtlich linksmotivierter Graffitis ermittelt derzeit die Bamberger Kriminalpolizei und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Vermutlich dieselben Täter besprühten zwischen Ende November und Mitte Dezember vorrangig im Bamberger Osten verschiedene Gebäude mit Schriftzügen und Symbolen.

In der Zeit vom 30. November bis 14. Dezember sprühten bislang Unbekannte, in erster Linie nachts, mehrfach Schriftzüge auf Gebäudewände. Die Tatorte liegen hauptsächlich im Bereich zwischen Bahnhof und Berliner Ring, einer jedoch auch in der Gasfabrikstraße. Durch die Graffitis entstand bisher Sachschaden in Höhe von über 3.000 Euro. Aufgrund der Schriftzüge und der Symbole geht die Polizei davon aus, dass die Täter dem linksextremen Spektrum zuzuordnen sind. Das Staatsschutzkommissariat der Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe.

Die Beamten stellen insbesondere folgende Fragen:

  • Wem sind zwischen 30. November und 14. Dezember, vor allem nachts, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in den genannten Gebieten aufgefallen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise zu den Sachbeschädigungen machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.