Unfall­flucht auf der A70: Zeu­gen gesucht!

Symbolbild Polizei

A 70/STETTFELD, LKR. BAM­BERG. Am Mitt­woch, gegen 08:45 Uhr, scher­te auf der A 70 auf Höhe Stett­feld in Rich­tung Bay­reuth unver­mit­telt ein unbe­kann­tes Fahr­zeug vom rech­ten auf den lin­ken Fahr­strei­fen aus. Ein bereits auf der Über­hol­spur fah­ren­der 54-jäh­ri­ger Vol­vo-Fah­rer muss­te dadurch stark abbrem­sen und lenk­te instink­tiv nach links. Dabei kam er ins Ban­kett und fuhr leicht gegen die Mit­tel­schutz­plan­ke, von die­ser abge­wie­sen, schleu­der­te er in die Außen­schutz­plan­ke. Zu einem Kon­takt mit dem unbe­kann­ten wei­ßen Fahr­zeug war es nicht gekom­men. Beim Unfall wur­de der 54-Jäh­ri­ge glück­li­cher­wei­se nicht ver­letzt. Es ent­stand ein Gesamtsach­scha­den in Höhe von ca. 5.900 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahr­be­reit und muss­te abge­schleppt wer­den. Die Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg sucht Zeu­gen die­ses Unfalls, die Hin­wei­se auf den unbe­kann­ten Unfall­ver­ur­sa­cher geben kön­nen unter Tel. 0951/9129–510.