Jugendliche rauben Handy

BAYREUTH. Unvermittelt rissen am Montagnachmittag zwei Jugendliche einen 17-Jährigen in der Hindenburgstraße nieder, schlugen ihm ins Gesicht und traten ihn gegen die Brust. Anschließend nahmen sie ihm sein Handy ab und flüchteten unerkannt. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.

Das 17-jährige Opfer lernte die beiden späteren Täter beim Rauchen nahe des Rotmain-Centers kennen und ging kurz darauf in Richtung Roter Main weg. Die beiden kamen ihm gegen 15.45 Uhr plötzlich auf dem Fußweg, der am Fluss entlang stadtauswärts führt, wieder entgegen und rissen ihn ohne Vorwarnung nieder. Nachdem sich der überraschte Jugendliche weigerte, das geforderte Handy und seinen Geldbeutel herauszugeben, schlugen ihm die Unbekannten ins Gesicht und traten ihn gegen die Brust. Im Anschluss ergriffen sie kurzerhand selbst das Mobiltelefon des 17-Jährigen und flüchteten unerkannt. Der Geschädigte erlitt durch den Überfall Verletzungen, die er in einem Krankenhaus behandeln lassen musste.

Von den zwei jungen Männern liegen folgende Beschreibungen vor:

  • Täter 1: zirka 17 Jahre alt, 175 bis 180 Zentimeter groß, schlank, dunkelhäutig, braunes krauses, hochgestelltes Haar, bekleidet mit schwarz-grauer Jacke und Hose mit Camouflagemuster
  • Täter 2: zirka 17 Jahre alt, 175 bis 180 Zentimeter groß, leicht pickeliges Gesicht, dunkelblondes welliges Haar, zur Seite gekämmt, bekleidet mit schwarzer Jacke und  dunkelblauer Jeans

Das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Kripo Bayreuth ermittelt und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Die Kriminalbeamten fragen:

  • Wer hat den Raub am Montag, gegen 15.45 Uhr, auf dem Fußweg am Roten Main hinter dem Rotmain-Center beobachtet und kann sachdienliche Hinweise geben?
  • Wem sind am Montagnachmittag zwei Jugendliche im Bereich der Hindenburgstraße aufgefallen, auf die die Beschreibung passen könnte?
  • Wer kennt sonst Personen, auf die die Beschreibung passen könnte?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 entgegen.