Anette Kramme (SPD): Jetzt für den Jugendmedienworkshop 2017 im Deutschen Bundestag bewerben

Bereits zum vierzehnten Mal haben medieninteressierte Jugendliche die Möglichkeit hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens in der Hauptstadt zu blicken. „Vom 5. bis zum 11. März 2017 hospitieren die Jugendlichen in Redaktionen, lernen Hauptstadt-Journalisten kennen, diskutieren mit Abgeordneten aller Fraktionen, besuchen Plenarsitzungen im Deutschen Bundestag und erstellen eine eigene Zeitung“, erläutert die Parlamentarische Staatssekretärin und Bayreuther SPD-Bundestagsabgeordnete Anette Kramme.

Der Titel der diesjährigen Veranstaltung lautet „Glaubensfragen? – Religion und Gesellschaft heute“. Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther der Überlieferung nach im Jahr 1517 an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg schlug. Das Reformationsjubiläum, geprägt von Offenheit, Freiheit und Ökumene, erinnert auch daran, welche Rolle die Reformation bei der Entstehung der Moderne gespielt hat.

Dazu Anette Kramme: „Die jungen Journalistinnen und Journalisten können sich ganz unterschiedlichen Fragestellungen widmen, so zum Beispiel dem Verständnis von „deutscher Kultur“, von welchen Werten sie geprägt ist und welchen Stellenwert darin der Glaube hat.“

Bewerben können sich Jugendliche im Alter zwischen 16 und 20 Jahren mit einem journalistischen Beitrag zum Thema. Eingereicht werden können Printtexte sowie Audio- und Videobeiträge. Alle Informationen sind auf der Homepage http://www.jugendpresse.de/bundestag zu finden. Bewerbungsschluss ist der 8. Januar 2017.