MINT-Tagung „Will­kom­men in der For­scher­re­gi­on Bay­reuth“

Wirt­schafts­för­de­rung und Bil­dungs­bü­ro laden am 15. Dezem­ber an die Robert-Kragler-Schu­le in Creu­ßen ein

Das Amt für Wirt­schafts­för­de­rung und das Bil­dungs­bü­ro der Stadt Bay­reuth laden am Don­ners­tag, 15. Dezem­ber, von 13.15 Uhr bis 17.30 Uhr, alle Akteu­re im Bereich MINT (Mathe­ma­tik, Infor­ma­tik, Natur­wis­sen­schaf­ten und Tech­nik) zu einem Tref­fen an die Robert-Kragler-Grund- und Mit­tel­schu­le in Creu­ßen ein. Die Tagung unter dem Mot­to „Will­kom­men in der For­scher­re­gi­on Bay­reuth“ will eine Platt­form zum Ken­nen­ler­nen, zum Aus­tausch und zur Ver­net­zung bie­ten. Ein­ge­la­den sind Schul­lei­ter, Leh­rer, Ver­ei­ne, Pro­jekt­trä­ger und alle, die sich sonst im MINT-Bereich enga­gie­ren.

Neben Impuls­vor­trä­gen von The­re­sia Oett­le-Schnell, Pro­jekt­lei­te­rin der Regi­on Main­fran­ken GmbH, zur MINT-Regi­on Main­fran­ken und von Diet­mar Rieß, Geschäfts­füh­rer der Wer­be­agen­tur „Die Agen­tur“, zum The­ma Ver­mark­tung des MINT-Netz­wer­kes wird es drei Work­shops geben, die sich näher mit der Kon­so­li­die­rung einer MINT-Alli­anz für Bay­reuth beschäf­ti­gen. Dabei geht es unter ande­rem um den Auf­bau einer gemein­sa­men Visi­on und Mar­ke, die Opti­mie­rung der Koope­ra­ti­on mit der regio­na­len Wirt­schaft und die effek­ti­ve­re Gestal­tung der Zusam­men­ar­beit der Akteu­re. Die viel­sei­ti­gen Ange­bo­te von Initia­ti­ven wie MINT­phil­mal, der Uni­ver­si­tät Bay­reuth oder des Forsch­er­la­bors Fab­Lab Bay­reuth wer­den vor Ort eben­falls prä­sen­tiert.

Eine kosten­freie Anmel­dung für die Tagung ist im Inter­net unter: http://​bit​.ly/​m​i​n​t​b​a​y​r​e​uth mög­lich. Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen steht Cor­ne­lia Göh­ring (Tele­fon 0921 251126, bib@​stadt.​bayreuth.​de) vom Bil­dungs­bü­ro der Stadt Bay­reuth zur Ver­fü­gung.

Schreibe einen Kommentar