Meis­ter­prei­se für die Bes­ten der Agrarberufe

Symbolbild Bildung

12 Ober­fran­ken unter den Preisträgern

Mit dem Meis­ter­preis der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung hat Land­wirt­schafts­mi­nis­ter Hel­mut Brun­ner am Mon­tag in Ingol­stadt 150 von ins­ge­samt rund 750 Absol­ven­ten einer beruf­li­chen Fort­bil­dung in den Agrar­be­ru­fen aus­ge­zeich­net. „Sie sind die Meis­ter Ihres Fachs und kön­nen auf Ihre außer­ge­wöhn­li­chen Leis­tun­gen zu Recht stolz sein“, sag­te der Minis­ter in sei­ner Laudatio.

Die Absol­ven­ten sei­en durch ihre her­vor­ra­gen­de Aus­bil­dung bes­tens vor­be­rei­tet auf die ste­tig stei­gen­den Her­aus­for­de­run­gen und Anfor­de­run­gen ihres Berufs: „Als Fach- und Füh­rungs­kraft brau­chen Sie unter­neh­me­ri­sches Geschick, kauf­män­ni­sches Den­ken, Kun­den­ori­en­tie­rung und Krea­ti­vi­tät, aber auch Mut und Offen­heit für neue Ent­wick­lun­gen“, so Brun­ner. Denn den soge­nann­ten „Grü­nen Beru­fen“ kom­me bei der Bewäl­ti­gung von Zukunfts­auf­ga­ben wie Ernäh­rungs­si­che­rung, Ener­gie­wen­de oder Kli­ma­wan­del eine Schlüs­sel­rol­le zu. Des­halb sei eine Aus­bil­dung im Agrar­be­reich attrak­tiv wie nie: Allein heu­er haben über 2 200 jun­ge Men­schen eine betrieb­li­che Leh­re begon­nen, davon 845 eine Aus­bil­dung zum Landwirt.

Ins­ge­samt durch­lau­fen der­zeit über 5 000 jun­ge Män­ner und Frau­en eine agrar­wirt­schaft­li­che Aus­bil­dung. Rund die Hälf­te aller deut­schen Land­wirt­schafts­meis­ter ist in Bay­ern zu Hau­se. Brun­ner lob­te die Preis­trä­ger für ihre Aus­dau­er und Bereit­schaft, für Bil­dung Zeit und Ener­gie zu inves­tie­ren. Er appel­lier­te an die jun­gen Absol­ven­ten, sich eben­falls bei der Aus­bil­dung des Nach­wuch­ses zu engagieren.

Preis­trä­ger in Oberfranken

Bam­berg

  • Domi­nik Götz, Ebrach, Tier­wirt­schafts­meis­ter Fach­rich­tung Geflügelhaltung
  • Domi­nik Wohlf­art, Lit­zen­dorf, Pfer­de­wirt­schafts­meis­ter Teil­be­reich Pfer­de­zucht und ‑hal­tung

Bay­reuth

  • Maxi­mi­li­an Dederl, Bay­reuth, Staat­lich geprüf­ter Agrarbetriebswirt

Forch­heim

  • Tobi­as Schmidt, Kun­reuth, Staat­lich geprüf­ter Tech­ni­ker für Landbau

Hof

  • Johan­nes Köp­pel, Reg­nitz­losau, Landwirtschaftsmeister

Kro­nach

  • Bas­ti­an Ste­phan, Küps, Staat­lich geprüf­ter Tech­ni­ker für Landbau

Kulm­bach

  • Chris­ti­an Hugel, Neu­en­markt, Staat­lich geprüf­ter Agrarbetriebswirt

Lich­ten­fels

  • Mar­cus Albert, Burg­kunst­adt, Landwirtschaftsmeister
  • Chris­ti­an Böh­mer, Bad Staf­fel­stein, Landwirtschaftsmeister
  • Manu­el Faß­old, Burg­kunst­adt, Staat­lich geprüf­ter Agrarbetriebswirt
  • Flo­ri­an Gick, Red­witz, Staat­lich geprüf­ter Tech­ni­ker für Landbau
  • Robert Zil­lig, Ebens­feld, Landwirtschaftsmeister