Feuer in Bamberger Schlachthof rasch gelöscht

Mehr als 100.000 Euro Sachschaden richtete ein Feuer an, das Sonntagnacht im städtischen Schlachthof ausgebrochen war. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Wegen starker Rauchentwicklung aus dem Verwaltungsgebäude des Veterinäramts in der Lichtenhaidestraße musste die Ständige Wache der Feuerwehr Bamberg am Sonntag, gegen 23 Uhr, ausrücken. Die zahlreichen Einsatzkräfte hatten die Flammen rasch unter Kontrolle und konnten so ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindern. Glücklicherweise wurde bei dem Brand niemand verletzt, allerdings entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von über 100.000 Euro. Die Brandfahnder der Kripo Bamberg haben die Ermittlungen aufgenommen und können derzeit auch Brandstiftung nicht ausschließen.