Andre­as Schwarz (SPD) mit 94,2 auf Platz 13 der Lan­des­lis­te der baye­ri­schen SPD

Sabine Dittmar, MdB, Andreas Schwarz, MdB und Martina Stamm-Fibich, MdB
Sabine Dittmar, MdB, Andreas Schwarz, MdB und Martina Stamm-Fibich, MdB

Auf der heu­ti­gen Lan­des­ver­tre­ter­ver­samm­lung der Bay­ern SPD wur­de der Bam­berg-Forch­hei­mer Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Andre­as Schwarz mit 94,2 Pro­zent für Platz 13 der Lan­des­lis­te nomi­niert. Damit steigt er auf der Lan­des­lis­te von Platz 19 bei der letz­ten Bun­des­tags­wahl 2013 um sechs Plät­ze höher.

„Ich freue mich sehr über das gro­ße Ver­trau­en in mei­ne Per­son und über die Zufrie­den­heit der SPD mit mei­ner Arbeit in Ber­lin und in mei­nem Wahl­kreis Bam­berg und Forch­heim. Das tol­le Ergeb­nis ist Ansporn für die kom­men­den Jah­re“, so der Strullendorfer.
Mit Platz 13 auf der Lan­des­lis­te stei­gen die Chan­cen auf einen Wie­der­ein­zug in den Bun­des­tag enorm für den Ober­fran­ken. Aus­ru­hen möch­te er sich den­noch nicht.

„Ich wer­de mit Herz­blut einen enga­gier­ten und knall­har­ten Wahl­kampf für sozia­le Gerech­tig­keit und Chan­cen­gleich­heit in unse­rem Land füh­ren. Angrif­fe auf unse­re frei­heit­li­che Gesell­schaft, egal von wem, wer­de ich mit aller Ent­schlos­sen­heit bekämp­fen“, so Andre­as Schwarz.