Pegnitzer Firma vfm unterstützt auch 2016 gemeinnützige Projekte mit einer großzügigen Spende

Stefan Brand, Nordbayerischer Kurier, Klaus Liebig, vfm-Geschäftsführer, Thomas Knauer, Nordbayerische Nachrichten, Stefan Liebig, vfm-Geschäftsführer, Adrienn Schmidt, Leiterin der Arche Leipzig, Robert Schmidt, vfm-Geschäftsführer, Oliver Paulick und Dr. Rainer Grimme, beide Kiwanis Bayreuth.
Stefan Brand, Nordbayerischer Kurier, Klaus Liebig, vfm-Geschäftsführer, Thomas Knauer, Nordbayerische Nachrichten, Stefan Liebig, vfm-Geschäftsführer, Adrienn Schmidt, Leiterin der Arche Leipzig, Robert Schmidt, vfm-Geschäftsführer, Oliver Paulick und Dr. Rainer Grimme, beide Kiwanis Bayreuth.

Aus Tradition und Überzeugung

vfm-Geschäftsführer Klaus Liebig: “Wie in den vergangenen Jahren werden wir auch in diesem Winter einer guten Tradition folgen und auf die Vergabe von Weihnachtsgeschenken verzichten.”

“Stattdessen unterstützen wir wieder soziale Organisationen, die sich für die Bedürftigen in unserer Gesellschaft einsetzen. 17.500 Euro gehen an insgesamt vier Einrichtungen: Jeweils 2.500 Euro erhalten die Nürnberger Nachrichten für ihr Projekt „Schmücken und Helfen“ sowie der Nordbayerische Kurier für seine Aktion „Menschen in Not“. Erstmals werden wir auch den Kiwanis-Club Bayreuth e.V. mit einer Summe von 2.500 Euro bedenken.”

“Weitere 10.000 Euro fließen in diesem Jahr zudem wieder an das Christliche Kinder- und Jugendwerk „Die Arche“, welches wir bereits seit dem Jahre 2011 regelmäßig unterstützen. Als ortsansässiges Unternehmen ist es uns wichtig, kontinuierlich und unmittelbar dort zu helfen, wo Unterstützung benötigt wird. Wir sind mit unserer Heimatregion fest verwurzelt, das möchten wir insbesondere zur Weihnachtszeit auch zeigen“, so Klaus Liebig. „Mit unseren Spendenaktivitäten unterstützen wir aber auch überregional. „Die Arche“ steht für gelebte christliche Nächstenliebe und setzt sich für diejenigen ein, die auf Hilfe am dringendsten angewiesen sind: die Kinder und Jugendlichen in ganz Deutschland“, ergänzt vfm-Geschäftsführer Liebig.