Uni­ver­si­tät Bam­berg bekommt neue Innenstadt-Mensa

Symbolbild Bildung

Der Weg ist frei für die Vor­ar­bei­ten zum Neu­bau der Innen­stadt-Men­sa für die Otto-Fried­rich-Uni­ver­si­tät Bam­berg. Wie Staats­mi­nis­te­rin Mela­nie Huml (CSU) mit­teilt, hat der Haus­halts­aus­schuss des Baye­ri­schen Land­tags die Gel­der für den ers­ten Bau­ab­schnitt freigegeben.

„Bevor der Neu­bau der Innen­stadt-Men­sa star­ten kann, muss die Tra­fo­sta­ti­on ver­legt wer­den“, berich­tet Huml. Das Gebäu­de, in dem sozu­sa­gen das elek­tro­ni­sche Herz der Uni­ver­si­tät schlägt, soll spä­ter zusam­men mit dem bis­he­ri­gen Men­sa-Haupt­ge­bäu­de abge­ris­sen wer­den, um Platz für den Men­sa-Neu­bau zu schaffen.

Die Tra­fo­sta­ti­on wird dafür kom­plett ver­legt und zwar unter­halb des Innen­hofs zwi­schen der „U 5“ und der frü­he­ren Biblio­thek. In den Kel­ler­räu­men lagern noch die Warm­was­ser­tanks der ehe­ma­li­gen Hei­zungs­an­la­ge, nun sol­len dort zwei Trans­for­ma­to­ren, die Mit­tel­span­nungs­schalt­an­la­gen und die Nie­der­span­nungs­haupt­ver­tei­lung unter­ge­bracht werden.

„Die Ver­le­gung der Tra­fo­sta­ti­on wird rund 800.000 Euro kos­ten“, so Huml. Die Minis­te­rin und Vor­sit­zen­de des Uni-Kura­to­ri­ums freut sich, dass mit der Bewil­li­gung die­ser Mit­tel der Ein­stieg in das Gesamt­pro­jekt neue Innen­stadt-Men­sa getan ist.

„Die Kos­ten für den zwei­ten Bau­ab­schnitt wer­den auf 9,2 Mil­lio­nen Euro geschätzt“, berich­tet Huml. „Die aktu­el­len Plä­ne sehen vor, das denk­mal­ge­schütz­te Schwa­nen­haus an der Austra­ße zu sanie­ren und dahin­ter den Neu­bau mit Ter­ras­se zu realisieren.“

Der Minis­te­rin zufol­ge ist eine neue Uni-Men­sa drin­gend not­wen­dig, denn: „Nach über 30 Jah­ren inten­si­ver Nut­zung ist das Gebäu­de stark sanie­rungs­be­dürf­tig. Hin­zu kommt, dass die Men­sa nicht für so vie­le Stu­den­ten aus­ge­legt war und deut­lich ver­grö­ßert wer­den muss.“ Bis­lang wer­den täg­lich 700 Essen aus­ge­ben, in Zukunft soll die Kapa­zi­tät bei 1200 Mahl­zei­ten lie­gen. Im Lauf des nächs­ten Jah­res sol­len die Bau­ar­bei­ten begin­nen. Wenn alles nach Plan ver­läuft, kann 2019 die neue Innen­stadt-Men­sa ein­ge­weiht werden.