Krip­pen­aus­stel­lung im Diö­ze­san­mu­se­um Bamberg

Krippenausstellung im Diözesanmuseum Bamberg
Krippenausstellung im Diözesanmuseum Bamberg

Ursprün­ge der Weih­nachts­krip­pe: Son­der­aus­stel­lung im Diö­ze­san­mu­se­um Bam­berg bis zum 15. Janu­ar 2017

Wo kom­men Ochs und Esel her und war­um schwebt der Glo­ria-Engel über dem Stall? Wor­auf bezieht sich das Wort ‚Krip­pe‘ ursprüng­lich und seit wann gibt es die Weih­nachts­krip­pe im heu­ti­gen Sin­ne? Sol­che und wei­te­re Fra­gen rund um die Krip­pe wer­den in der aktu­el­len Son­der­aus­stel­lung im Diö­ze­san­mu­se­um Bam­berg the­ma­ti­siert und erläu­tert. Noch bis zum 15. Janu­ar ist die Aus­stel­lung für Besu­che­rin­nen und Besu­cher diens­tags bis sonn­tags zwi­schen 10 und 17 Uhr geöffnet.

Aus­ge­wähl­te mit­tel­al­ter­li­che und neu­zeit­li­che Kunst­wer­ke wer­den den Krip­pen­fi­gu­ren und Sze­nen gegen­über­ge­stellt. Anhand von Bei­spie­len aus den eige­nen Bestän­den und anhand von wert­vol­len Leih­ga­ben wird der Fra­ge nach den Vor­läu­fern der Krip­pe sowie der Sym­bo­lik der außer­bi­bli­schen Figu­ren, Tie­re und Moti­ve nachgegangen.

Die über 50 Objek­te umfas­sen­de Aus­stel­lung prä­sen­tiert fünf Ori­gi­nal­gra­phi­ken von Albrecht Dürer aus der Staats­bi­blio­thek Bam­berg, Schnitz­re­li­efs des 15. und 16. Jahr­hun­derts, eine Hand­schrift mit flan­dri­schen Buch­ma­le­rei­en aus dem Besitz von Tho­mas Morus sowie zahl­rei­che wei­te­re Leih­ga­ben aus Kir­chen der (Erz)Bistümer Bam­berg und Würz­burg, des His­to­ri­schen Ver­eins Bam­berg sowie den Muse­en in Forch­heim und Göß­wein­stein sowie aus Privatbesitz.

Wei­te­re Ange­bo­te zur Krippenausstellung

Am Diens­tag, den 13. Dezem­ber, erläu­tert der ehe­ma­li­ge Lei­ter des Diö­ze­san­mu­se­ums Wal­ter Milutz­ki in einem Vor­trag die Geschich­te der Krip­pe. Los geht es um 19 Uhr im Diö­ze­san­mu­se­um. Der Ein­tritt ist frei.

Sie suchen ein außer­ge­wöhn­li­ches Weih­nachts­ge­schenk? Irmi Funk lädt am Diens­tag, den 13. Dezem­ber, und am Sonn­tag, den 18. Dezem­ber, zum Bas­tel-Work­shop ins Diö­ze­san­mu­se­um ein. Gemein­sam wird dort ein Weih­nachts­ge­schenk nach Art der Klos­ter­ar­bei­ten ange­fer­tigt. Die Work­shops star­ten jeweils um 15 Uhr. Der Unkos­ten­bei­trag beträgt 9 Euro inkl. Eintritt.