FCE Bamberg: Fußballnachwuchs viermal Gastgeber bei Hallenturnieren

Gespielt wird innerhalb von 48 Stunden

Der Fußballnachwuchs des FC Eintracht Bamberg ist am Samstag, den 10. Dezember und Sonntag, den 11. Dezember, Gastgeber und Ausrichter von insgesamt vier Junioren-Hallenturnieren.  Die Nachwuchskicker spielen an beiden Tagen in Oberaurach/Trossenfurt jeweils um den WeihnachtsregioCup 2016.

Den Auftakt des zweitägigen Hallenspektakels machen am Samstag die U11Junioren, die mit ihrem Turnier um 8:00 Uhr beginnen. In vier Gruppen mit je vier Mannschaften spielen 16 Mannschaften um den Turniersieg, mit dabei sind neben dem FCE unter anderem der SC Kemmern, der FC Strullendorf, die TSG Bamberg und der TSV Burgebrach. Im Anschluss, um  15:00 Uhr, beginnt das Turnier der U15-Junioren. Mit dabei sind neben dem FCE die SpVgg Bayreuth, der FC Sand, der Würzburger FV und andere.

Am Sonntag eröffnen die U12-Junioren den Tag, ihr Turnier beginnt um 9:00 Uhr. Als Gäste begrüßt der FCE unter anderem den FSV Erlangen-Bruck, den Post SV Nürnberg und den FC Coburg. Um 14:00 Uhr erfolgt der Anp‘ff zum Turnier der U13-Junioren. Gemeldet haben  unter anderem der ATSV Erlangen, der TSV Großbardorf, der SC Feucht, der FC Schweinfurt 05.

Zuständig für das Fußballwochenende zeichnet Matthias Räder. Der Trainer der FCE U13-Juniorenmannschaft fungiert als Organisationsleiter und “freut sich mit den vielen Helferinnen und Helfer auf viele Zuschauer. Wir haben im Vorfeld die Spiele gut vorbereitet und sind uns sicher, dass wir attraktiven Fußball sehen werden.” Ausgetragen werden die  vier Turniere im Sportzentrum in Oberaurach/Trossenfurt, Am Sportzentrum 6.

Der Fußballnachwuchs des FC Eintracht Bamberg

Alle  Nachwuchsmannschaften des FCE spielen seit der  Saison 2015/2016  unter dem Motto “Fußball Cool Erleben”.  Der Clou: die Anfangsbuchstaben der Wörter ergeben das Kürzel FCE. Aushängeschild des Fußballnachwuchses ist die U19 Mannschaft. Sie wird  von Ismail Yilmaz trainiert, spielt in der Landesliga Nord und beendete die letzte Saison mit Rang fünf. Unterstützung in seiner Nachwuchsarbeit erfährt der FCE durch den Förderverein Jugendfußball, der im März 2012 gegründet worden war und dem dutzende Unternehmer und Privatleute beitraten. Ziel des Fördervereins, an dessen Spitze Karlheinz Hümmer steht, ist es, unabhängig vom Hauptverein Spendengelder zu generieren, zu verwalten und mit diesen Geldern die Nachwuchsarbeit nachhaltig zu fördern. Dass es sich lohnt, die die Talentschmiede des FCE zu investieren, zeigt die Augistung der Namen von bekannten Fußballern, die dort ihre fußballerische Ausbildung begonnen haben: Stefan Kießling (Bayer Leverkusen), Markus Feulner (u.a. Bayern München, FSV Mainz 05, 1. FC Nürnberg), Harald Spörl (Hamburger Sport Verein), Bernd Eigner (u.a. FC St. Pauli, Arminia Bielefeld), Markus Grasser (u.a. 1. FC Nürnberg) und viele mehr.