Stadt­bi­blio­thek Bay­reuth zeigt die schöns­ten deut­schen Bücher des Jah­res 2016

Ab Diens­tag, 6. Dezem­ber, zeigt die Stadt­bi­blio­thek Bay­reuth im Erd­ge­schoss des RW21, Richard-Wag­ner-Stra­ße 21, die schöns­ten deut­schen Bücher des Jah­res 2016. Die Aus­stel­lung ist bis zum 9. Janu­ar kom­men­den Jah­res zu sehen.

Die Stif­tung Buch­kunst kürt jähr­lich die schöns­ten und inno­va­tivs­ten Bücher. Im Jubi­lä­ums­jahr der Stif­tung kon­kur­rier­ten rund 800 Ein­sen­dun­gen um die Aus­zeich­nun­gen. In jeder der ins­ge­samt fünf Kate­go­rien gab es fünf Preisträger.

Seit 1966 beglei­tet die Stif­tung Buch­kunst mit Sitz in Frank­furt am Main und Leip­zig kri­tisch die deut­sche Buch­pro­duk­ti­on. Ihr Ziel ist es, die Qua­li­tät des Buches in tech­ni­scher und künst­le­ri­scher Hin­sicht zu för­dern. Mit ihren Wett­be­wer­ben will die Stif­tung den Blick der Öffent­lich­keit über den Inhalt hin­aus auf Spit­zen­leis­tun­gen bei der Gestal­tung und Her­stel­lung von Büchern len­ken und damit dem Medi­um Buch und sei­ner Form zu mehr Auf­merk­sam­keit ver­hel­fen. Zur Teil­nah­me zuge­las­sen sind Bücher aus deut­schen, aber auch aus aus­län­di­schen Ver­la­gen, sofern die tech­ni­sche Pro­duk­ti­on aus­schließ­lich in Deutsch­land erfolgte.