Kreis­mu­sik­schu­le Bam­berg: Chor­kon­zert mit audida

„Vom Leben und vom Sterben“

Unter der Lei­tung von Harald Schnei­der und mit Beglei­tung des Orga­nis­ten Ste­fan Bur­kel singt „audi­da“, der Chor der Kreis­mu­sik­schu­le Bam­berg, am Niko­laus­tag, Diens­tag, 6. Dezem­ber um 19 Uhr in der Gügel­kir­che der Pfar­rei Scheß­litz zuguns­ten der restau­rier­ten Orgel sowie am Sonn­tag, 11. Dezem­ber um 17 Uhr in der Eli­sa­beth­kir­che in Bam­berg, zuguns­ten der neu­en Glasfenster.

Anders als bei übli­chen Advents­kon­zer­ten geht es in die­sem Jahr bei „audi­da“ nicht nur um die Geburt, son­dern auch um den Tod: Dem neu­en Leben wird der Abschied gegen­über gestellt. Aus­zü­ge aus der Bach­kan­ta­te „Christ lag in Todes­ban­den“ und teils mehr­chö­ri­ge Pas­si­ons­mo­tet­ten kon­tras­tie­ren fröh­li­che inter­na­tio­na­le Weihnachtslieder.

Der Ein­tritt ist frei, Spen­den gehen voll­stän­dig in die genann­ten Pro­jek­te. Da bei­de Kir­chen nicht beheiz­bar sind, dau­ert das Kon­zert nur ca. eine Stun­de. Trotz­dem emp­fiehlt es sich, eine war­me Decke mitzubringen.