Unter­wegs in Bam­berg mit dem goolkids-Jugendmobil

Damit Wege kei­ne Rol­le spielen

Das gool­kids-Jugend­mo­bil erleich­tert Sport­lern und Ver­ei­nen den Weg zu ihrem Lieb­lings­sport und Wett­kämp­fen spür­bar. Am Sams­tag hat der För­der­kreis gool­kids die Schlüs­sel ent­ge­gen neh­men können.

Auf dem Sport­platz sind alle Kin­der gleich. Denn gemein­sa­mes Sport­trei­ben lässt die Welt immer für ein paar Momen­te näher zusam­men rücken. Was aber, wenn die nächs­te Sport­stät­te nicht gleich um die Ecke ist, gera­de aber kein fahr­ba­rer Unter­satz zur Ver­fü­gung steht? Ab sofort kann der För­der­kreis gool­kids mit sei­nem brand­neu­en Jugend­mo­bil hel­fen, die klei­nen und etwas grö­ße­ren Sport­ler zu ihren noch grö­ße­ren Auf­trit­ten zu brin­gen. gool­kids, das steht für Kin­der, Sport, Begeis­te­rung – nun auch ganz mobil.

Mit einer klei­nen Fei­er­stun­de haben Anna Nie­der­mai­er und Robert Bartsch vom För­der­kreis gool­kids den Schlüs­sel des brand­neu­en Renault-Bus­ses vom Auto­haus Ull­ein-Mit­ar­bei­ter Tho­mas Tsa­mis ent­ge­gen­neh­men dür­fen. Bartsch: „Dank unse­rer gool­kids Sport­ga­la und des Ein­sat­zes zahl­rei­cher Spon­so­ren ist es nun end­lich soweit, dass wir der Bam­ber­ger Sport­ju­gend unse­ren 9‑Sit­zer-Bus prä­sen­tie­ren kön­nen“. Die­ser Bus, erklärt Bartsch, sol­le den Ver­ei­nen und jugend­li­chen Sport­lern den Weg zu ihrem Lieb­lings­sport und zu deren Wett­kämp­fen erleich­tern. Die gool­kids-Vor­sit­zen­de Anna Nie­der­mai­er ergänzt: „För­de­rung der Sport­ju­gend liegt dem gesam­ten Team von gool­kids beson­ders am Her­zen. Wir sind sehr glück­lich, die­ses Ange­bot den Kin­dern, Jugend­li­chen und Ver­ei­nen bie­ten zu können.“

Dank der Hil­fe von Magnat-Fens­ter, der VR-Bank Bam­berg, Rewe Rudel und des Auto­hau­ses Ull­ein ist der Traum eines eige­nen, fahr­ba­ren Unter­sat­zes nun wahr gewor­den. Mit die­sem Bus will der För­der­kreis gool­kids sei­ne eige­nen Ange­bo­te mobi­ler gestal­ten und sein gro­ßes Netz­werk an sport­lich-sozia­len Pro­jek­ten aus­wei­ten. Dar­über hin­aus kann das gool­kids-Jugend­mo­bil von aner­kann­ten Ver­ei­nen und Sport­grup­pen im Stadt­ge­biet Bam­berg für ein­zel­ne oder meh­re­re Tage, gege­be­nen­falls auch ein gan­zes Wochen­en­de gemie­tet wer­den. Bam­bergs drit­ter Bür­ger­meis­ter Wolf­gang Metz­ner freut sich: „Der För­der­kreis gool­kids hat schon vie­le tol­le Din­ge auf die Bei­ne gestellt und eine rasan­te Ent­wick­lung genom­men“, sagt er. „Der Bus ist eine wei­te­re tol­le Unter­stüt­zung für die Bam­ber­ger Sport­land­schaft“, so Metzner.

Zugleich hat der För­der­kreis gool­kids noch ein beson­de­res Schman­kerl für die Vor­weih­nachts­zeit: Ab sofort gibt es den gool­kids-Jah­res­ka­len­der 2017 im Han­del zu erwer­ben. Zu sehen sind zwölf wun­der­vol­le und sehr emo­tio­na­le Fotos, die jeden Monat an ein leben­di­ges gool­kids-Event erin­nern. Und das Bes­te erklärt Anna Nie­der­mai­er: „100 Pro­zent des Erlö­ses flie­ßen direkt in die Jugend­sport­för­de­rung“. Den Kalen­der gibt es für zehn Euro in allen Rewe-Märk­ten der Regi­on, im Auto­haus Ull­ein, bei der Blu­men­meis­te­rei Anna Nie­der­mai­er, Magnat Fenster+Türen, im gool­kids-Büro in der Inne­ren Löwen­stra­ße 6 in Bam­berg und natür­lich im ver­eins­ei­ge­nen Web­shop unter www​.gool​kids​.org/​s​h​o​p​.​h​tml

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es unter www​.gool​kids​.org