Haus­halts­aus­schuss för­dert Sanie­rung von Schloss Gey­ers­wörth mit Millionenbetrag

Die Bundestagsabgeordneten Schwarz und Kahrs bei ihrer Besichtigung auf dem Turm der Schlossanlage Geyerswörth.
Die Bundestagsabgeordneten Schwarz und Kahrs bei ihrer Besichtigung auf dem Turm der Schlossanlage Geyerswörth.

Die Weih­nachts­zeit hat noch nicht rich­tig begon­nen, da bekommt die Stadt Bam­berg schon ihr ers­tes Geschenk. Wie der SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Andre­as Schwarz ver­kün­det, beschloss am Don­ners­tag der Haus­halts­aus­schuss des Deut­schen Bun­des­ta­ges die För­de­rung der Sanie­rung des ehe­ma­li­gen fürst­bi­schöf­li­chen Stadt­schlos­ses Gey­ers­wörth in Bamberg.

Ins­ge­samt wer­den ab 2017 7,15 Mil­lio­nen Euro zur Sanie­rung der Schloss­an­la­ge vom Bund bereit­ge­stellt. „Im kom­men­den Jahr flie­ßen bereits die ers­ten 300 000 Euro“, erklärt Schwarz.
Die Schloss­an­la­ge wur­de zum Ende des 16. Jahr­hun­derts in Bam­berg errich­tet und gilt inzwi­schen als stark sanierungsbedürftig.

„Es war nicht schwer, mei­ne Kol­le­gen im Haus­halts­aus­schuss zu über­zeu­gen. Schließ­lich genießt das Denk­mal sogar in der Welt­kul­tur­er­be­stadt Bam­berg einen außer­or­dent­li­chen Sta­tus“, freut sich der SPD-Politiker.
Aus­schlag­ge­bend war sicher­lich der Bam­berg-Besuch des Haus­halts­po­li­ti­schen Spre­chers der SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on Johan­nes Kahrs. Er kam im April die­sen Jah­res auf Ein­la­dung von Schwarz in die Dom­stadt. „Johan­nes ist ein Freund der Kul­tur und seit April auch ein Freund Bam­bergs“, so Schwarz freudig.

Auch Bam­bergs Ober­bür­ger­meis­ter Andre­as Star­ke zeig­te sich begeis­tert: „Eine her­aus­ra­gen­de und groß­zü­gi­ge Unter­stüt­zung, die Andre­as Schwarz auf den Weg gebracht hat. Damit hilft er dem Welt­erbe und der Stadt­ent­wick­lung enorm. Sein Ein­satz ver­dient gro­ßen Dank und Respekt!“