7. Bay­reu­ther Onko­lo­gi­sche Gesprä­che fin­den am 30. Novem­ber statt

Mög­lich­kei­ten und Gren­zen der moder­nen Krebsbehandlung

Wenn ein Tumor gestreut hat, ist die Situa­ti­on ernst. Das Auf­tre­ten von Meta­sta­sen bedeu­tet in vie­len, aber nicht in allen Fäl­len, dass eine Hei­lung der Krebs­er­kran­kung nicht mehr mög­lich ist. Lebens­zeit zu ver­län­gern, Lebens­qua­li­tät zu erhal­ten und Sym­pto­me zu lin­dern sind dann die vor­ran­gi­gen Zie­le. Auch in solch schwie­ri­gen Situa­tio­nen kann die moder­ne Krebs­me­di­zin Pati­en­ten Behand­lungs­mög­lich­kei­ten anbie­ten. Mit ziel­ge­rich­te­ten Medi­ka­men­ten, die gene­ti­sche Ver­än­de­run­gen im Tumor angrei­fen, oder mit Anti­kör­pern kann in vie­len Fäl­len eine Che­mo­the­ra­pie ersetzt oder ergänzt wer­den. Prä­zi­se Bestrah­lungs- und scho­nen­de Ope­ra­ti­ons­ver­fah­ren wer­den immer wei­ter ent­wi­ckelt, um Schmer­zen zu lin­dern oder Kom­pli­ka­tio­nen vorzubeugen.

Die­se und ande­re Fra­gen ste­hen im Mit­tel­punkt der 7. Bay­reu­ther Onko­lo­gi­schen Gesprä­che, die am Mitt­woch, 30. Novem­ber, ab 17.30 Uhr im Best Wes­tern Trans­mar Hotel in Bind­lach, Bühl­stra­ße 2, statt­fin­den und unter dem Mot­to „Mög­lich­kei­ten und Gren­zen der moder­nen Krebs­be­hand­lung“ ste­hen. Refe­ren­ten sind die Chef­ärz­te der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH, Pri­vat­do­zent Dr. Nikos Fer­sis (Gynä­ko­lo­gie und Geburts­hil­fe), Pri­vat­do­zent Dr. Ste­fan Förs­ter (Nukle­ar­me­di­zin), Pro­fes­sor Dr. Lud­wig Keil­holz (Strah­len­the­ra­pie), Pro­fes­sor Dr. Alex­an­der Kia­ni (Häma­to­lo­gie und Onko­lo­gie), Dr. Claus Step­pert (Pneu­mo­lo­gie, Tho­ra­xon­ko­lo­gie, Schlaf- und Beatmungs­me­di­zin), Dr. Hans Axel Trost (Neu­ro­chir­ur­gie) und Pri­vat­do­zent Dr. Jochen Will­ner (Strah­len­the­ra­pie). Zudem spre­chen Pro­fes­sor Dr. Flo­ri­an Hal­ler vom Insti­tut für Patho­lo­gie am Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Erlan­gen und der Vor­sit­zen­de des Ärzt­li­chen Bezirks­ver­bands Ober­fran­ken und des Ärzt­li­chen Kreis­ver­ban­des Bay­reuth, Dr. Ulrich Megerle.

Die 7. Bay­reu­ther Onko­lo­gi­schen Gesprä­che wer­den vom Onko­lo­gi­schen Zen­trum der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH, dem Com­pre­hen­si­ve Can­cer Cen­ter Erlan­gen und dem Onko­lo­gi­schen Arbeits­kreis zur Krebs­be­kämp­fung Bay­reuth in Zusam­men­ar­beit mit dem Tumor­zen­trum Ober­fran­ken, dem Ärzt­li­chen Kreis­ver­band Bay­reuth und dem Ärzt­li­chen Bezirks­ver­band Ober­fran­ken ver­an­stal­tet. Anmel­dun­gen nimmt die Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH unter der Tele­fon­num­mer 0921/400‑6360 oder per E‑Mail (onkozentrum@​klinikum-​bayreuth.​de) entgegen.