Hei­li­gen­stadt erhält Zuschüs­se für Kindergarten

Wie das Baye­ri­sche Staats­mi­nis­te­ri­um für Arbeit und Sozia­les, Fami­lie und Inte­gra­ti­on dem Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Hein­rich Rudrof mit­teil­te, erhält der Markt Hei­li­gen­stadt für 12 neue Betreu­ungs­plät­ze für Kin­der unter drei Jah­ren eine För­de­rung von 127.400 Euro.

Für wei­te­re Bau­maß­nah­men an der Kin­der­ta­ges­ein­rich­tung wird die Baye­ri­sche Staatsregierung aus FAG-Mit­teln vor­aus­sicht­lich ins­ge­samt 220.000 Euro zur Ver­fü­gung stellen.

„Bay­ern ist Fami­li­en­land Num­mer 1. Die Staats­re­gie­rung und Bay­erns Gemein­den arbeiten Hand in Hand, um den Aus­bau der Kindertagesbetreuung wei­ter vor­an zu bringen“, so MdL Rudrof.

„Bay­erns Bür­ger­meis­te­rin­nen und Bürgermeister set­zen auf Fami­li­en­freund­lich­keit: Sie ermit­teln regel­mä­ßig, wie vie­le Fami­li­en in wel­chem Umfang Kin­der­be­treu­ung in Anspruch neh­men wol­len und schaf­fen ein bedarfs­ge­rech­tes Ange­bot an Betreuungsplätzen. Der Frei­staat Bay­ern unter­stützt sie dabei kraft­voll und fördert den Bau neu­er Kinderkrippen und betei­ligt sich danach in gro­ßem Umfang auch an den lau­fen­den Betriebskosten“, freut sich Hein­rich Rudrof mit Bür­ger­meis­ter Hel­mut Krä­mer und den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern des Mark­tes Hei­li­gen­stadt als Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter und Mit­glied des Aus­schus­ses für Haus­halt und Finanzfragen.