Unbe­kann­te bre­chen in Wohn­häu­ser ein

Symbolbild Polizei

BUR­GE­BRACH / RAT­TELS­DORF, LKR. BAM­BERG / FORCH­HEIM. Vor allem auf Bar­geld und Schmuck hat­ten es bis­lang unbe­kann­te Täter in den ver­gan­ge­nen Tagen bei Ein­brü­chen in Wohn­häu­ser im Land­kreis Bam­berg und in Forch­heim abge­se­hen. Beam­te der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg haben die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und suchen Zeugen.

Über den Win­ter­gar­ten gelang es den Unbe­kann­ten, in der Zeit von Don­ners­tag, 19.45 Uhr, bis zum Sams­tag, gegen 12.30 Uhr, in ein Wohn­haus in der Förs­dor­fer Stra­ße in Bur­ge­brach ein­zu­bre­chen. Dabei rich­te­ten sie einen Sach­scha­den in Höhe von etwa 250 Euro an. Wenig spä­ter ent­ka­men die Täter mit Hals­schmuck im Wert von eini­gen hun­dert Euro unerkannt.

Wäh­rend eines Kurz­ur­lau­bes der Bewoh­ner ver­schaff­ten sie die Ein­bre­cher, eben­falls in Bur­ge­brach, im Zeit­raum von Diens­tag, 1. Novem­ber 2016, 12.45 Uhr, bis zum dar­auf­fol­gen­den Sams­tag, gegen 18.15 Uhr, über ein gewalt­sam geöff­ne­tes Fens­ter Zutritt zu einem Anwe­sen in der Sand­gas­se. Dort stah­len die Täter nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen eben­falls Schmuck­stü­cke im Wert eines nied­ri­gen vier­stel­li­gen Euro­be­tra­ges und hin­ter­lie­ßen einen Sach­scha­den in Höhe von geschätz­ten 500 Euro.

Mit Schmuck von noch unbe­kann­ter Anzahl sowie eini­gen hun­dert Euro Bar­geld ergrif­fen Die­be nach einem Ein­bruch in ein Ein­fa­mi­li­en­haus in der Gar­ten­stra­ße in Rat­tels­dorf, im Zeit­raum von Sams­tag, 9.30 Uhr, bis gegen 22 Uhr, die Flucht. Über eine zuvor mit Gewalt geöff­ne­te Ter­ras­sen­tü­re hat­ten sich die Täter Zutritt zu dem Anwe­sen ver­schafft und dabei einen Scha­den von etwa 500 Euro verursacht.

In Forch­heim gelang­ten die Ein­bre­cher, in der Zeit von Sams­tag bis zum Sonn­tag­mit­tag, gegen 11 Uhr, über eine auf­ge­bro­che­ne Bal­kon­tür in ein Wohn­haus in der Schle­si­er­stra­ße. Dabei rich­te­ten sie einen Sach­scha­den von zir­ka 1.500 Euro an. Nach ers­ten Erkennt­nis­sen nah­men die Unbe­kann­ten, wäh­rend sie die Zim­mer durch­such­ten, ins­ge­samt einen nied­ri­gen vier­stel­li­gen Bar­geld­be­trag an sich, mit dem ihnen unbe­merkt die Flucht gelang.

Zeu­gen, die in den ver­gan­ge­nen Tagen, bezie­hungs­wei­se am Wochen­en­de, in Bur­ge­brach, im Bereich der Förs­dor­fer Stra­ße und der Sand­gas­se sowie in Rat­tels­dorf, in der Gar­ten­stra­ße oder in der Schle­si­er­stra­ße in Forch­heim, ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge gese­hen haben, mel­den sich bit­te bei der Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491.