Opern­stu­dio Ober­fran­ken in Ple­ch – zum Aus­klang des Jubiläumsjahres

Zum Aus­klang des Jubi­lä­ums­jah­res gas­tiert das Opern­stu­dio Ober­fran­ken am Sams­tag, 12. Novem­ber 2016, um 20 Uhr in der Mehr­zweck­hal­le Ple­ch mit einer „Offen­ba­chia­de“. Im ers­ten Teil des Abends prä­sen­tie­ren die Sän­ge­rin­nen und Sän­ger eine Revue mit Aus­schnit­ten unter ande­rem aus „Orpheus in der Unter­welt“, „Pari­ser Leben“ und „Hoff­manns Erzählungen“.

Nach der Pau­se laden die Künst­ler in den „Salon Pit­zel­ber­ger“ ein. Der lus­ti­ge Ein­ak­ter von Jac­ques Offen­bach spielt im Salon des groß­spu­ri­gen und neu­rei­chen Ren­tiers Pit­zel­ber­ger, und es geht wie so oft um die Lie­be. Ein armer Musi­ker liebt die Toch­ter aus gutem Hau­se, doch Vater Pit­zel­ber­ger ist von den roman­ti­schen Nei­gun­gen sei­ner Toch­ter zu dem Künst­ler über­haupt nicht begeistert.

Kar­ten gibt es an der Abend­kas­se (12 Euro) oder im Vor­ver­kauf (10 Euro) ab sofort bei der Metz­ge­rei Fied­ler in Ple­ch, Für das leib­li­che Wohl vor der Ver­an­stal­tung und in der Pau­se sorgt wie immer das Team des Ple­cher Heimatvereins.

Karl­heinz Escher