Schwall­löt­an­la­ge – elek­tron sys­te­me rüs­tet auf

Volltunnel/Stickstoff-Schwalllötanlage von Seho MWS 2340

Voll­tun­nel­/­Stick­stoff-Schwall­löt­an­la­ge von Seho MWS 2340

Alle wis­sen: die Elek­tronik­bran­che ist schnell­le­big – eine ver­än­der­te Auf­trags­la­ge erfor­dert eine schnel­le Reak­ti­on. Vor die­se Her­aus­for­de­rung sah sich elek­tron sys­te­me, Elek­tronik­fer­ti­ger aus Wei­ßen­ohe, in die­sem Som­mer. Die her­kömm­li­che Wel­len­löt­an­la­ge wür­de die gestie­ge­nen Volu­mi­na und die tech­no­lo­gi­schen Anfor­de­run­gen nicht mehr bewäl­ti­gen kön­nen. „Als Full­ser­vice Dienst­leis­ter rund um die Bestü­ckung von Lei­ter­plat­ten ist es für uns selbst­ver­ständ­lich, unse­ren Kun­den nicht nur den bes­ten Ser­vice, son­dern auch die bes­te Tech­no­lo­gie bereit­zu­stel­len“, ver­si­chert Harald Weiß, der tech­ni­sche Betriebsleiter.

Nach ein­ge­hen­der Prü­fung ist nun seit eini­gen Wochen die neue Voll­tun­nel­/­Stick­stoff-Schwall­löt­an­la­ge von Seho MWS 2340 in Betrieb. Vor der Wel­len­löt­an­la­ge sind in der Fer­ti­gung von elek­tron sys­te­me acht Bestück­plät­ze ange­ord­net. Hier wer­den die Lei­ter­plat­ten mit THT-Bau­tei­len bestückt und über ein Trans­port­band der gere­gel­ten Voll­tun­nel­löt­an­la­ge zuge­führt, wo sie unter einer rei­nen Stick­stoff­at­mo­sphä­re gelö­tet werden.

Der Elek­tronik­fer­ti­ger hat sich für das Wel­len­lö­ten unter Schutz­gas-Atmo­sphä­re ent­schie­den, denn der Ein­satz von Stick­stoff bringt vie­le Vor­tei­le: der nach­tei­li­ge Ein­fluss des Sau­er­stoffs auf den Löt­pro­zess wird ver­mie­den. Oxi­da­tio­nen wer­den ver­hin­dert und es ent­steht weni­ger Schlacke.

Durch den Stick­stoff­ein­satz kön­nen Kos­ten redu­ziert und der Pro­zess siche­rer gestal­tet wer­den. Mit Nach­ar­beit und Repa­ra­tu­ren von Löt­stel­len muss man sich nur noch in Aus­nah­men beschäftigen.

Ver­bes­ser­te Löt­ver­bin­dun­gen durch ver­bes­ser­te Benet­zungs­ge­schwin­dig­kei­ten, sehr viel gerin­ge­rer Lot­ver­brauch durch Redu­zie­rung der Zinn-Oxi­de (Krät­ze), die glän­zen­de Erschei­nung des Löt­bil­des und umwelt­scho­nen­des, weil blei­frei­es Löten gestal­ten die Pro­zess­vor­gän­ge ent­spre­chend den Vor­ga­ben der moder­nen Indus­trie. Hin­zu kommt der scho­nen­de Umgang mit den Lei­ter­plat­ten durch die ver­län­ger­te Vor­wärm­pha­se der Lötanlage.

Moder­ne Maschi­nen wie die Seho MWS 2340 gehö­ren für die elek­tron sys­te­me zu einer ver­ant­wor­tungs­vol­len Pro­duk­ti­on. Das bedeu­tet heu­te einen hohen Qua­li­täts­an­spruch sowie Res­sour­cen­scho­nung. Feh­ler ver­mei­den, damit leis­tungs­fä­hi­ger wer­den und eine effi­zi­en­te­re Pro­duk­ti­on gehö­ren dazu. Scho­nung der Umwelt und Stei­ge­rung von Qua­li­tät und Leis­tung sind die Vor­aus­set­zun­gen für zufrie­de­ne und erfolg­rei­che Kunden.