Leser­brief: Fuß­gän­ger­brü­cke Bahn­hof Forchheim

leserbrief-symbolbild

Lie­be Freun­de, Bahn­kun­den und Mitbürger,

Schil­da ist über­all, auch in Forch­heim. Mit der Schlie­ßung der Bahn­un­ter­füh­rung soll­te eigent­lich Mit­te August die Fuß­gän­ger­brü­cke fer­tig sein, damit man von Osten her zu den Bahn­stei­gen gelan­gen kann. Tat­säch­lich war sie kurz nach Zuschüt­ten der Unter­füh­rung fer­tig – kann aber bis heu­te nicht benutzt werden.

Wir wol­len aber nicht klein­lich sein und die Brü­cke qua­si als Werk feiern,

  • auch wenn sie bis heu­te (aus mir nicht im Detail bekann­ten Grün­den) nicht geöff­net ist
  • auch wenn man bis heu­te nur mit einem rie­si­gen Umweg über die Auto­brü­cke Bay­reu­ther Stra­ße zu den Zügen kommt
  • auch wenn bis heu­te kein Ter­min für die Öff­nung bekannt ist
  • auch wenn die Bahn auf Anfra­gen nicht reagiert, bzw. sich nicht festlegt.

Auf­ruf: Wir fei­ern jeden Frei­tag um 16.30 Uhr – solan­ge bis die Brü­cke tat­säch­lich eine Brü­cke wird, also offen ist.

  • Treff­punkt: Bahnhof/​Bahnsteig west­lich von Gleis 2 (nur von Wes­ten zu erreichen!!!)
  • Los geht‚s: Frei­tag 4.11.2016 , wie gesagt, 16.30 Uhr

Bit­te gebt die­ses Date über jeden ver­füg­ba­ren Kanal wei­ter (mail, face­book, twit­ter, Fla­schen­post etc.). Wenn sich am Bahn­hof was rührt, wird sich auch die Bahn rühren!

Ver­ant­wort­lich für den Auf­ruf: 2 treue, begeis­ter­te, bis­wei­len frus­trier­te Bahnkunden

Emme­rich Huber
Am Schel­len­berg 3, Forchheim

Stef­fen Mül­ler Eichtmayer
Win­zer­stras­se 1, 91301 Forchheim