250.000 Besu­cher am Baum­wip­fel­pfad Steigerwald

Das Bild zeigt Landrat Johann Kalb (l.) und MdL Heinrich Rudrof (2. v. r.) und das Leitungsteam des Baumwipfelpfades, Miriam Langenbucher und Jonas  Duscher, am 14.10.16 mit den 250.000sten Besuchern Michael und Silvia Find (m.) aus  Soden im Landkreis Bamberg. Als Geschenk wurden ein Schlemmerkistla aus dem Landkreis  Bamberg und eine Familienjahreskarte für den Baumwipfelpfad Steigerwald überreicht. Foto: Bayerische Staatsforsten/Duscher

Das Bild zeigt Land­rat Johann Kalb (l.) und MdL Hein­rich Rudrof (2. v. r.) und das Lei­tungs­team des Baum­wip­fel­pfa­des, Miri­am Lan­gen­bu­cher und Jonas Duscher, am 14.10.16 mit den 250.000sten Besu­chern Micha­el und Sil­via Find (m.) aus Soden im Land­kreis Bam­berg. Als Geschenk wur­den ein Schlem­mer­kist­la aus dem Land­kreis Bam­berg und eine Fami­li­en­jah­res­kar­te für den Baum­wip­fel­pfad Stei­ger­wald über­reicht. Foto: Baye­ri­sche Staatsforsten/​Duscher

Auch umlie­gen­de Gemein­den pro­fi­tie­ren vom Besucheransturm

Mit dem Baum­wip­fel­pfad in Ebrach haben die Baye­ri­schen Staats­fors­ten ein über­aus erfolg­rei­ches Pro­jekt gestar­tet: Am heu­ti­gen Frei­tag begrüß­ten Land­rat Johann Kalb, MdL Hein­rich Rudrof und das Lei­tungs­team des Baum­wip­fel­pfads bereits den 250.000sten Besu­cher. Damit die Besu­cher­zah­len auch nächs­tes Jahr hoch blei­ben, sind eini­ge Inno­va­tio­nen geplant.

Fami­lie Find aus Soden (Lkr. Aschaf­fen­burg) staun­te nicht schlecht, als ihnen beim heu­ti­gen Besuch des Baum­wip­fel­pfads in der Nähe von Ebrach Prä­sen­te und eine Fami­li­en­jah­res­kar­te vom Bam­ber­ger Land­rat über­reicht wur­den: Die Sode­ner sind die 250.000sten Besu­cher am erst in März die­sen Jah­res eröff­ne­ten Baum­wip­fel­pfad im Steigerwald.

Beson­ders in den Som­mer­fe­ri­en, und auch jetzt in der klas­si­schen Wan­der­jah­res­zeit Herbst herrsch­te Hoch­be­trieb auf Fran­kens ers­tem Baum­wip­fel­pfad. „Der Baum­wip­fel­pfad ist der Ren­ner bei Groß und Klein und eben­so für Men­schen mit Behin­de­rung“, so Miri­am Lan­gen­bu­cher erfreut, die den Besu­cher­an­sturm mit Ihrem 13-köp­fi­gem Team – dar­un­ter 7 Pfad­füh­rer stemmte.

Eben die­se Leis­tung wür­dig­te der Bam­ber­ger Land­rat Kalb, der sich freu­te, dass auch die umlie­gen­den Gemein­den vom Besu­cher­an­sturm pro­fi­tie­ren: „Ich erhal­te von vie­len Geschäfts­leu­ten die Rück­mel­dung, dass seit der Eröff­nung des Baum­wip­fel­pfads deut­lich mehr Besu­cher in den Stei­ger­wald kom­men. Davon pro­fi­tie­ren Gas­tro­no­mie und Ein­zel­han­del in der Regi­on“, so Kalb. Der für den Stimm­kreis Bam­berg-Land gewähl­te MdL Rudrof dank­te eben­falls den Ver­ant­wort­li­chen des Baum­wip­fel­pfa­des, die so zu einer posi­ti­ven Ent­wick­lung des Frem­den­ver­kehrs bei­tra­gen. Als Dank für die groß­ar­ti­ge Arbeit in einem für alle betei­lig­ten neu­en Arbeits­feld über­reich­ten die bei­den Poli­ti­ker auch Prä­sen­te aus dem Land­kreis Bam­berg an Miri­am Lan­gen­bu­cher und ihren Stell­ver­tre­ter Jonas Duscher.

Doch nicht nur die Lei­tung son­dern auch das Team des Baum­wip­fel­pfads wird an die­sem beson­de­ren Tag nicht ver­ges­sen. Für die nächs­te Brot­zeit, die im Rah­men des Jah­res­ab­schlus­ses aus­ge­ge­ben wird, stell­te Kalb einen Kas­ten Land­kreis­bier zur Ver­fü­gung. Das Lei­tungs­team um Miri­am Lan­gen­bu­cher kün­digt an, sich natür­lich nicht auf dem Erfolg des ers­ten Jah­res aus­zu­ru­hen, son­dern sich jetzt in der Win­ter­zeit mit Hoch­druck an die Pla­nun­gen für das nächs­te Jahr zu machen. Hier sol­len zusätz­lich zu den nor­ma­len Öff­nungs­zei­ten auch ver­schie­de­ne Events wie zum Bei­spiel Kon­zer­te oder Lesun­gen ange­bo­ten werden.

Inter­net: www​.baum​wip​fel​pfad​stei​ger​wald​.de

Öff­nungs­zei­ten

  • 1. April bis 31. Okto­ber 09.00 bis 18.00 Uhr
  • 1. Novem­ber bis 31. März 10.00 bis 16.00 Uhr
  • Wäh­rend der Revi­si­ons­zeit von 08.11. – 18.11.16 ist der Pfad geschlossen!
  • Ein­lass bis eine Stun­de vor Ende der Öffnungszeiten.