Bay­reuth: Ter­mi­ne bei der Pass- und Mel­de­stel­le online vereinbaren

Zum Semes­ter­start im Okto­ber macht das Ein­woh­ner- und Wahl­amt erneut auf die Online-Ter­min­re­ser­vie­rung aufmerksam

Da zum Semes­ter­start an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth im Okto­ber mit ver­stärk­tem Publi­kums­ver­kehr bei der Pass- und Mel­de­stel­le gerech­net wird, macht das Ein­woh­ner- und Wahl­amt erneut auf die Mög­lich­keit der Online-Ter­min­re­ser­vie­rung auf­merk­sam. Die Vor­tei­le der Ter­min­re­ser­vie­rung lie­gen für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger klar auf der Hand: Sie müs­sen kei­ne Num­mer zie­hen und kön­nen ohne War­te­zei­ten zum Bei­spiel ihren Rei­se­pass bezie­hungs­wei­se Per­so­nal­aus­weis bean­tra­gen oder sich schnell an- und ummelden.

Und so funk­tio­niert es: Der Kun­de wählt bei der Online-Ter­min­re­ser­vie­rung auf www​.bay​reuth​.de den bis maxi­mal vier Wochen im Vor­aus gewünsch­ten Ter­min aus, gibt sein Anlie­gen an und bucht den Ter­min. Dass die­ser in Ord­nung geht, erfährt er zum einen sofort nach Buchung auf der Inter­net­sei­te durch einen Bestä­ti­gungs­ver­merk. Zusätz­lich gibt’s auto­ma­tisch eine E‑Mail, die den Ter­min nicht nur bestä­tigt, son­dern auch dar­auf hin­weist, wel­che Unter­la­gen für den Ter­min benö­tigt wer­den. Je nach Anlie­gen errech­net das Ter­mi­nie­rungs­pro­gramm einen Bear­bei­tungs­zeit­raum zwi­schen fünf Minu­ten (zum Bei­spiel für die Aus­stel­lung einer Mel­de­be­schei­ni­gung) und 20 Minu­ten (zum Bei­spiel für die Bean­tra­gung eines Kinderreisepasses).

Wich­tig ist: Der gebuch­te Ter­min fin­det dann an den bei­den extra ein­ge­rich­te­ten Ter­min-Schal­tern in Zim­mer 311 im drit­ten Stock des Neu­en Rat­hau­ses, Luit­pold­platz 13, statt und nicht im all­ge­mei­nen Schal­ter­raum der Pass- und Meldestelle.