Bund Natur­schutz Forch­heim ruft auf zur Demo gegen TTIP und CETA und orga­ni­siert eine Gruppenfahrt

Am Sams­tag, 17. Sep­tem­ber 2016 wird es in 7 Groß­städ­ten, dar­un­ter Mün­chen gro­ße Demon­stra­tio­nen gegen die soge­nann­ten Frei­han­dels­ab­kom­men TTIP und CETA geben. Die­se Abkom­men wür­den inter­na­tio­na­len Kon­zer­nen die Mög­lich­keit in die Hand geben, sich der öffent­li­chen Daseins­vor­sor­ge (z.B. Was­ser­wirt­schaft) zu bemäch­ti­gen, Ver­bo­te gegen Gen­tech­nik aus­zu­he­beln, Fracking anzu­wen­den, Umwelt­schutz, Ver­brau­cher­schutz und Arbeit­neh­mer­rech­te aus­zu­trick­sen. Der rea­le Nut­zen für die loka­le Wirt­schaft wür­de gering sein und die bäu­er­li­che Land­wirt­schaft wür­de dem Preis­druck nicht stand­hal­ten kön­nen und zugrun­de gehen.

Der Bund Natur­schutz betei­ligt sich am Akti­ons­bünd­nis für die Demon­stra­ti­on in Mün­chen. In der Geschäfts­stel­le in Forch­heim kann man sich für die Mit­fahrt bei der Bahn-Grup­pen­rei­se anmel­den (Tel. 09191/65960).

  • Abfahrt Forch­heim 8:50 Uhr, Rück­kehr 18:54 Uhr,
  • Kosten­bei­trag 5 € pro Person.