Tag des offe­nen Denk­mals (11.9.) in Thurnau

„Space shut­tle, Kat­zen­streu und die Tas­se im Schrank“ – Füh­rung zu den Tonstollen

Ton spielt in unse­rem Leben eine all­ge­gen­wär­ti­ge Rol­le. Auf einer etwa 3‑stündigen Ent­deckungs­tour zu den ehe­ma­li­gen Hutsch­dor­fer Ton­stol­len erläu­tert Geo­parkran­ge­rin Isa­bel­le Stick­ling wie die­ser fas­zi­nie­ren­de Roh­stoff ent­stan­den ist, wel­che außer­ge­wöhn­li­chen Eigen­schaf­ten er besitzt, wie er uns das täg­li­che Leben erleich­tert und natür­lich wie er bis zum Ende des letz­ten Jahr­hun­derts in Thur­nau abge­baut wur­de. Bit­te beach­ten: Die Ton­stol­len sel­ber dür­fen heu­te aus Sicher­heits­grün­den nicht mehr betre­ten werden!

Lei­tung: Geo­park-Ran­ge­rin Isa­bell Stick­ling (Geo­park Bay­ern-Böh­men), Beginn, 13:30 Uhr, Treff­punkt: Vor­platz Töp­fer­mu­se­um Thur­nau, Kirch­platz 12, Dau­er: ca. 3 Std., Gebühr: 4,- €, Kin­der frei. Auf geeig­ne­tes Schuh­werk achten!

Offe­ne Töpferwerkstatt

Von Kres­se-Ster­nen über Dau­men­schäl­chen bis hin zu Rosen und Ammo­ni­ten kann bei uns im Töp­fer­mu­se­um Thur­nau frei mit Ton gear­bei­tet wer­den. Unter Anlei­tung ent­ste­hen klei­ne Kunst­wer­ke, die anschlie­ßend als Andenken mit nach Hau­se genom­men wer­den dür­fen. (Ein Brand der Objek­te erfolgt nicht!)

Zeit­raum: 13–16 Uhr. Unko­sten­bei­trag: 3,- pro Person.

Infos und Kon­takt unter www​.toe​pfer​mu​se​um​-thur​nau​.de