Kli­ni­kum Bay­reuth: Dr. Oli­ver Pon­sel wird Chef­arzt der Chirurgie

Dr. Oliver Ponsel

Dr. Oli­ver Ponsel

Sein Wer­de­gang, sei­ne Exper­ti­se und sei­ne Ziele

Dr. Oli­ver Pon­sel ist neu­er Chef­arzt der Kli­nik für All­ge­mein- und Vis­ze­r­al­chir­ur­gie am Kli­ni­kum Bay­reuth. Der 50-jäh­ri­ge Medi­zi­ner tritt sei­ne neue Stel­le als Nach­fol­ger von Pro­fes­sor Dr. Klaus Hen­ne­king am 1. Sep­tem­ber an. Er hat sich eine Men­ge vorgenomnmen.

Ent­wick­lungs­chan­cen sieht Dr. Pon­sel in der endo­kri­nen Chir­ur­gie – der chir­ur­gi­schen Behand­lung von Pati­en­ten mit Erkran­kun­gen der Schild­drü­se, der Neben­schild­drü­se und der Neben­nie­re. „Ich bin davon über­zeugt, dass das Kli­ni­kum Bay­reuth auch in die­sem Bereich hohe medi­zi­ni­sche Qua­li­tät bie­tet und den Ver­gleich mit ande­ren Kran­ken­häu­sern in der Regi­on und dar­über hin­aus in kei­ner Wei­se zu scheu­en braucht. Wir haben das Poten­zi­al, um mehr Pati­en­ten mit sol­chen Erkran­kun­gen für uns zu gewin­nen.“ Die endo­kri­ne Chir­ur­gie gehört zu sei­nen Spezialgebieten.

Dar­über hin­aus hat es sich Dr. Pon­sel zum Ziel gesetzt, gemein­sam mit der Pul­mo­lo­gie am Kli­ni­kum Bay­reuth ein Zen­trum für die Behand­lung von Lun­gen­krebs zu eta­blie­ren. Und: Der neue Chef­arzt setzt sich für eine ver­stärk­te chir­ur­gi­sche Behand­lung für Pati­en­ten mit Adi­po­si­tas ein. Ab einem gewis­sen Sta­di­um der krank­haf­ten Fett­sucht, sagt Dr. Pon­sel, sto­ßen Diät-Behand­lun­gen an Gren­zen. „Dann kön­nen Ope­ra­tio­nen hel­fen.“ Ope­ra­tio­nen, die den Magen ver­kür­zen oder einen Teil des Darms aus­schal­ten. Mit dem Ziel, dass der Pati­ent weni­ger dick- und krank­ma­chen­de Stof­fe auf­nimmt. Auch dies will Pon­sel nicht im Allein­gang ver­fol­gen. „Gelin­gen kann das nur in enger Zusam­men­ar­beit mit unse­rer Kli­nik für Gastroenterologie.“

Durch­schnitt­lich behan­delt das Team der Kli­nik für All­ge­mein- und Vis­ze­r­al­chir­ur­gie jähr­lich etwa 2200 Pati­en­ten. „Wir haben im ver­gan­ge­nen Jahr die Fall­zahl gestei­gert und auch die Kom­ple­xi­tät der Ope­ra­tio­nen und Behand­lun­gen hat zuge­nom­men.“ Ein Bei­spiel sind die neu­en Behand­lungs­me­tho­den gegen Krebs im Bauch­raum mit Hyper­ther­mie. Dabei wer­den die Tumor­zel­len wäh­rend der Che­mo­the­ra­pie mit Wär­me behan­delt, das stei­gert die Wirk­sam­keit der The­ra­pie. Im Aus­tausch mit dem inter­dis­zi­pli­nä­ren Tumor­kon­fe­renz am Kli­ni­kum Bay­reuth will Pon­sel wei­te­re sol­cher hoch­mo­der­ner Behand­lungs­me­tho­den umset­zen. Gro­ßen Wert legt er wei­ter­hin auf eine gute Zusam­men­ar­beit mit nie­der­ge­las­se­nen Ärz­ten und mit sei­nem Team, zu dem vier Ober­ärz­te, zwei Fach­ärz­te und meh­re­re Assi­stenz­ärz­te gehö­ren. „Wir alle sind dar­an inter­es­siert, die hohe Behand­lungs­qua­li­tät für unse­re Pati­en­ten wei­ter zu stei­gern. Wir wer­den des­halb unse­re Arbeit regel­mä­ßig und kri­tisch, pro­zess- und ergeb­nis­ori­en­tiert reflektieren.“

Vor sei­nem Wech­sel auf den Chef­arzt­po­sten war Dr. Pon­sel fast zehn Jah­re lang lei­ten­der Ober­arzt der Kli­nik für All­ge­mein- und Vis­ze­r­al­chir­ur­gie am Kli­ni­kum Bay­reuth. Bis heu­te hat er mehr als 10.000 Pati­en­ten ope­riert. Neben der endo­kri­nen Chir­ur­gie ist Dr. Pon­sel Spe­zia­list für mini­mal­in­va­si­ve Chir­ur­gie, Ober­bauch­chir­ur­gie und onko­lo­gi­sche Chir­ur­gie. Die deut­sche Krebs­ge­sell­schaft hat Dr. Pon­sel zu einem ihrer Zen­trums­ope­ra­teu­re für Dick­darm- und Bauch­spei­chel­drü­sen­krebs gemacht. Und: Dr. Pon­sel ist seit 2005 mit dem Hub­schrau­ber unter­wegs. Mit mehr als 2100 Hub­schrau­ber­ein­sät­zen hat er die größ­te Erfah­rung aller flie­gen­der Not­ärz­te in Bayreuth.

Dr. Oli­ver Pon­sel wird Chef­arzt am Kli­ni­kum sei­ner Hei­mat­stadt. Er ist in Bay­reuth gebo­ren und auf­ge­wach­sen. Stu­diert hat er an den Uni­ver­si­tä­ten Regens­burg und Erlangen/​Nürnberg. 1993 kam er als Arzt im Prak­ti­kum an das Kli­ni­kum Bay­reuth, ein­ein­halb Jah­re spä­ter erhielt er sei­ne Appro­ba­ti­on. Im Jahr 1999 erwarb Dr. Pon­sel die Aner­ken­nung der Baye­ri­schen Lan­des­ärz­te­kam­mer als Arzt für Chir­ur­gie, 2002 wur­de er Ober­arzt. Im Jahr 2006 erwarb er die Schwer­punkt­be­zeich­nung Vis­ze­r­al­chir­ur­gie der Baye­ri­schen Lan­des­ärz­te­kam­mer, im glei­chen Jahr berief ihn das Kli­ni­kum Bay­reuth zum lei­ten­den Ober­arzt. 2012 erwarb Dr. Pon­sel die Zusatz­be­zeich­nung Spe­zi­el­le Vis­ze­r­al­chir­ur­gie. In sei­ner Frei­zeit betreut Dr. Oli­ver Pon­sel die Eis­hockey-Spie­ler des EHC Bay­reuth medizinisch.

Stich­wort: Viszeralchirurgie

Vis­ze­r­al­chir­ur­gie ist die chir­ur­gi­sche Behand­lung von Erkran­kun­gen der inne­ren Orga­ne wie Schild­drü­se, Neben­schild­drü­sen, Neben­nie­ren, Spei­se­röh­re, Leber, Bauch­spei­chel­drü­se, Magen und Darm und von Kör­per­wan­dun­gen, die die­se Orga­ne umge­ben. Zu den Auf­ga­ben eines Vis­ze­r­al­chir­ur­gen gehört fer­ner die Behand­lung gut­ar­ti­ger und bös­ar­ti­ger Erkran­kun­gen inne­rer Organe.