Das Sho­to­kan Kara­te­zen­trum Forch­heim zu Gast auf dem Flug­platz Feuerstein

"Nur Fliegen ist schöner" meinen die Jugendlichen Karatekämpfer aus Forchheim, Alex Nüsslein (hinten links) sei Dank

„Nur Flie­gen ist schö­ner“ mei­nen die Jugend­li­chen Kara­te­kämp­fer aus Forch­heim, Alex Nüss­lein (hin­ten links) sei Dank

Im Rah­men ihres Som­mer­pro­gramms, ver­brach­te die Abtei­lung Kin­der & Jugend der Kara­te­sport­ler aus Forch­heim, mit Filia­le auch in Eber­mann­stadt, einen Tag auf dem Flug­platz Feu­er­stein. Gut 20 Teil­neh­mer stark war die Grup­pe um Jugend­lei­ter Joa­chim Hart­mann, der die­sen Event orga­ni­siert hatte.

Nach der aus­führ­li­chen Flug­platz­füh­rung durch Flug­leh­rer Alex Nüss­lein blie­ben kaum noch Fra­gen offen. Sie­ben Jugend­li­che woll­ten es genau wis­sen und lie­ßen der Theo­rie die Pra­xis fol­gen, sie mach­ten die Pro­be aufs Exem­pel. Mit dem Motor­flug­zeug eine Run­de um das Wal­ber­la und Forch­heim zurück zum Feu­er­stein. Leuch­ten­de Augen nach der Lan­dung lie­ßen erah­nen welch beson­de­res Erleb­nis die Jugend­li­chen gera­de hin­ter sich hatten.

Für die Grup­pe war es ein kurz­wei­li­ger Tag auf unse­rem Flug­platz. Alex Nüss­lein hat­te sich gut vor­be­rei­tet und erläu­ter­te die theo­re­ti­schen Grund­la­gen des Flie­gens. Führ­te Expe­ri­men­te mit einem Heiß­luft­bal­lon durch, mode­rier­te einen Papier­flie­ger-Weit­flug-Wett­be­werb, den am Ende Felix für sich ent­schei­den konnte.

Wie steu­ert man ein Flug­zeug, war­um nimmt man im Segel­flug­zeug einen Fall­schirm mit, wel­che Flug­zeu­ge sind aus Holz, Kunst­stoff oder Metall und wie erkennt man das, wo ist bei man­chen Motor­seg­lern der Pro­pel­ler ver­steckt und vie­les mehr. Auf alle Fra­gen wuss­te Alex eine Ant­wort und die Ver­pfle­gung mit Bre­zeln und Geträn­ken hat eben­falls gemundet.

Ein rund­um gelun­ge­ner Feri­en­tag, was willst du mehr?

Hans Rose­mann