Cof­fee-Bike Bay­reuth: Bio­zer­ti­fi­zier­te Kaf­fee­spe­zia­li­tä­ten für die Festspielstadt

Ihre Leidenschaft für Kaffee hat Simone Küspert zum Beruf gemacht

Ihre Lei­den­schaft für Kaf­fee hat Simo­ne Küspert zum Beruf gemacht

Der Kaf­fee kommt per Rad! Kaf­fee ist unkom­pli­ziert, erfreut sich welt­wei­ter Beliebt­heit und ver­fügt über ein unglaub­li­ches Flair Men­schen zu verbinden.

Das dach­te sich auch Simo­ne Küspert. Sie bie­tet ab sofort bio­zer­ti­fi­zier­te Kaf­fee­klas­si­ker und ‑spe­zia­li­tä­ten vom Cof­fee-Bike in Bay­reuth und Umge­bung an. Die gelern­te Restau­rant­fach­frau woll­te etwas Neu­es und Außer­ge­wöhn­li­ches aus­pro­bie­ren. Hier pass­te das nost­al­gi­sche Cof­fee-Bike ein­fach per­fekt: Kaf­fee­ca­te­ring der beson­de­ren Art!

Als mobi­ler Bari­sta ergänzt sie nun den ‚Kaf­fee­markt‘ in und um Bay­reuth mit ihrer Kaf­fee­bar inklu­si­ve Erleb­nis­fak­tor. Neben Espres­so, Cap­puc­ci­no und Lat­te Mac­chia­to ver­wöhnt sie Ein­hei­mi­sche und Tou­ri­sten mit Cof­fee-Spe­cials, frisch gepress­tem Oran­gen­saft und aller­lei Snacks.

Guten Kaf­fee anzu­bie­ten, ist seit­her ihr Traum gewe­sen. Als Simo­ne Küspert im Inter­net dann das Fran­chise­sy­stem aus Osna­brück und das ent­spre­chen­de Bike ent­deck­te, wur­de die­ser Traum kon­kret. Bei ihren Recher­chen stell­te Küspert fest, dass es in Bay­reuth sel­ber noch kein Cof­fee-Bike gibt und dem­nach reich­lich Poten­ti­al für die rol­len­de Kaf­fee­bar vor­han­den ist: „Mit dem Cof­fee-Bike kann ich Ein­sät­ze mobil und fle­xi­bel an den ver­schie­den­sten Stand­or­ten wahr­neh­men. Außer­dem begei­stert mich die selb­stän­di­ge Tätig­keit als Bari­sta hin­ter dem Bike“.

Als Cof­fee-Bike Part­ner ist Küspert frei in ihren Ent­schei­dun­gen und zeit­lich fle­xi­bel: „Die Fle­xi­bi­li­tät war vor allem fami­li­är für mich ein gro­ßer Ent­schei­dungs­fak­tor. Sie gibt mir die Mög­lich­keit mich frei zu ent­fal­ten, mei­ne Ideen ein­zu­brin­gen und gleich­zei­tig fle­xi­bel zu agie­ren, wenn es fami­li­är not­wen­dig ist. Zudem gefällt es mir auf Märk­ten und Ver­an­stal­tun­gen zu ste­hen und den Men­schen dort Pro­duk­te anzu­bie­ten, von denen ich selbst über­zeugt bin“.

An dem Fran­chi­se­kon­zept der Cof­fee-Bike GmbH gefiel ihr im Beson­de­ren der zügi­ge Ein­stieg in die Selbst­stän­dig­keit: „Es müs­sen kei­ne stark fre­quen­tier­ten Laden­räu­me gefun­den wer­den und der Kosten­auf­wand ist ledig­lich ein Bruch­teil im Ver­gleich zu der Öff­nung eines sta­tio­nä­ren Cafés.“

Die Bay­reu­the­rin freut sich auf die Arbeit mit dem Cof­fee-Bike und auf vie­le wei­te­re erfolg­rei­che Ein­sät­ze in der Fest­spiel­stadt und deren Umge­bung. Mit ihrem Cof­fee-Bike ist Simo­ne Küspert aktu­ell auf Hoch­zei­ten, Mes­sen, Märk­ten sowie pri­va­ten und gewerb­li­chen Ver­an­stal­tun­gen im Einsatz.

Über die Cof­fee-Bike GmbH

Das jun­ge Start-Up Unter­neh­men aus Osna­brück wur­de für das inno­va­ti­ve Geschäfts­mo­dell der mobi­len Cof­fee-Shops bereits mehr­fach aus­ge­zeich­net (u.a. vom Nie­der­säch­si­schen Wirt­schafts­mi­ni­ste­ri­um und der NBank) und eta­blier­te das Cof­fee-Bike bereits erfolg­reich in zahl­rei­chen euro­päi­schen Metropolen.