Lan­des­gar­ten­schau Bay­reuth: „Gar­ten­schau­park als Puzzlespiel“

Was bleibt nach der Lan­des­gar­ten­schau? Der bekann­te Bay­reu­ther Kari­ka­tu­rist Mat­thi­as Ose hat sich so sei­ne eige­nen Gedan­ken zum The­ma gemacht – und einen lie­be­voll und detail­reich gestal­te­ten Gelän­de­plan gezeich­net, der den Gar­ten­schau­park nach dem Ende der Aus­stel­lung zeigt. Das Unter­neh­men sigi­k­id bie­tet den Gelän­de­plan nun auch als Puz­zle­spiel an. Zu kau­fen gibt es das 150-tei­li­ge Puz­zle zum Preis von 12,95 EUR beim sigi­k­id-Werks­ver­kauf in Mistel­bach, bei der Bay­reu­ther Tou­rist-Infor­ma­ti­on und beim Gar­ten­schau-Info­punkt. Geeig­net ist es für Kin­der ab sie­ben Jahre.

Der Gelän­de­plan von Mat­thi­as Ose ist bei der Lan­des­gar­ten­schau auch auf einer gro­ßen Schau­ta­fel zu sehen. Die Tafel steht direkt auf dem Hoch­was­ser­damm neben dem Beton­wehr – und dient als Aus­gangs- und Info­punkt für den an die­ser Stel­le begin­nen­den Rot-Main-Auen-Weg. Der von Dr. Kar­la Fohr­beck initi­ier­te Kul­tur- und Wan­der­weg ver­bin­det Stadt und Land­kreis Bay­reuth und ist über 20 km lang.