Stadt­ga­le­rie Bam­berg: Nach­fah­ren­ge­spräch in der Aus­stel­lung „Urge­stein“

Bail, Bau­er-Hader­lein, Cleff, Grei­ner, Pöp­pel u.a. – wel­cher Bam­ber­ger erin­nert sich nicht an die­se „Künst­ler – Urge­stei­ne“, kennt vie­le ihrer Bil­der, Skulp­tu­ren oder auch Kunst­ak­tio­nen? Aber wie war es eigent­lich, als Kind in einem Künst­ler­haus­halt auf­zu­wach­sen? Wel­che Erleb­nis­se haben sich nach­hal­tig ein­ge­prägt? Und wie erleb­ten die nächs­ten Ver­wand­ten das künst­le­ri­sche Schaf­fen und sei­nen „Pro­zess“? Dar­über und über eini­ges mehr, berich­ten Nach­fah­ren der Bam­ber­ger „Urge­stei­ne“ in gemüt­li­cher Run­de am Frei­tag, den 26. August um 18 Uhr in der Stadt­ga­le­rie Bam­berg – Vil­la Dessauer.

  • Frei­tag, 26. August 2016 um 18 Uhr
  • Stadt­ga­le­rie Bam­berg – Vil­la Des­sau­er | Hain­str. 4a | 96047 Bamberg
  • Treff­punkt: Muse­ums­kas­se, eine Anmel­dung ist nicht erforderlich
  • Ein­tritts­preis: Museumseintritt