Anmel­dung zum Fränkische-Schweiz-Marathon

Fränkische-Schweiz-Marathon. Foto: Reinhard Löwisch

Frän­ki­sche-Schweiz-Mara­thon. Foto: Rein­hard Löwisch

Bis zu 2000 Sport­ler wer­den am ersten Sonn­tag im Sep­tem­ber (4.9.) auf der Bun­des­stra­ße 470 zwi­schen Wei­lers­bach und Beh­rin­gers­müh­le auf den Bei­nen sein, um sich im sport­li­chen Wett­kampf zu mes­sen. Für die Teil­neh­mer an den Baye­ri­schen Mara­thon­mei­ster­schaf­ten wur­de die Anmel­de­frist ver­än­dert. Für die ande­ren Dis­zi­pli­nen bleibt es beim 28. August.

Dazu teil­te der Baye­ri­sche Leicht­ath­le­tik­ver­band (BLV) mit: „Der Mel­de­schluss zur Son­der­wer­tung Baye­ri­schen Mara­thon­mei­ster­schaf­ten wur­de auf den 23. August 2016, 23:59 Uhr fest­ge­legt“. Nach­mel­dun­gen kön­nen dem­nach nur beim Nach­mel­de­schal­ter in Eber­mann­stadt am 3.9. per­sön­lich von 13–18 Uhr vor­ge­nom­men wer­den. Die Nach­mel­de­ge­bühr beträgt 30 Euro zusätz­lich zur Teilnehmergebühr.

Die Teil­neh­mer­ge­büh­ren für die Online­an­mel­dun­gen der ande­ren Dis­zi­pli­nen blei­ben unver­än­dert und gel­ten bis zum Mel­de­schluss am 28.8. Der Mara­thon­lauf und das Inline-Ska­ten für Erwach­se­ne sowie der Hand­bike- (Renn­roll­stuhl) Mara­thon kosten 40 Euro. Der Staf­fel-Mara­thon ist für 55 Euro zu haben, der Preis gilt hier für alle teil­neh­men­den Per­so­nen. Der Halb­ma­ra­thon kostet 25 Euro, der 10-km-Lauf 16 Euro. Für Jugend­li­che, Geburts­jahr 1998–2000 kostet der Start für den Mara­thon­lauf und dem Inli­ner-Mara­thon 25 Euro. Nach­mel­dun­gen sind am 3. 9. im Rah­men der Start­num­mern­aus­ga­be von 13–18 Uhr in Eber­mann­stadt möglich.

Den Sport­lern wird viel gebo­ten für das Start­geld: So ist zum Bei­spiel ein Gut­schein für eine sport­ler­ge­rech­te Ver­pfle­gung ent­hal­ten. Zusätz­lich wer­den an 13 Stel­len ent­lang der Strecke Ver­pfle­gungs­po­sten ein­ge­rich­tet. Zur Errei­chung der per­sön­li­chen Ziel­vor­ga­be wird ein erfah­re­nes Zug­läu­fer­team zur Ver­fü­gung ste­hen. „Pace­ma­ker“ ste­hen für die Ziel­zei­ten 3:30, 3:45, 4:00, 4:15, 4:30 Stun­den und im Halb­ma­ra­thon für 1:30 und 2:00 Stun­den zur Ver­fü­gung. Als beson­de­rer Spon­sor konn­te neben dem Haupt­spon­sor Sie­mens wie­der der Ver­kehrs­ver­bund Groß­raum Nürn­berg (VGN) mit dem Kom­bi-Ticket gewon­nen wer­den. Das heißt: Jeder Sport­ler kann an die­sem auto­frei­en Sonn­tag mit sei­ner Start­num­mer kosten­los Bus und Zug fah­ren und das im gesam­ten Ver­bund­ge­biet der Metropolregion.

Es gibt fol­gen­de Prei­se zu gewin­nen: Die ersten drei Sie­ger/-innen im Mara­thon­lauf und Inline-Ska­ting (Kate­go­rie „Speed“) erhal­ten Geld­prei­se: Läu­fer/-innen 750 Euro, 500 Euro, 250 Euro und Ska­ter/-innen 375 Euro, 250 Euro, 125 Euro. Die jeweils drei Erst­platz­ier­ten der Alters­klas­sen im Mara­thon­lauf erhal­ten Sach­prei­se. Im Hand­bike-Mara­thon wer­den jeweils die ersten drei, im Inline-Ska­ting-Wett­be­werb (Kate­go­rie „Speed“ und „Fit­ness“) sowie im Halb­ma­ra­thon und im 10-km-Lauf jeweils die ersten zehn Sport­ler/-innen mit Prei­sen bedacht. Im Staf­fel-Mara­thon erhal­ten jeweils die ersten drei Teams jeder Kate­go­rie (Damen, Her­ren, Mixed) Prei­se. Für einen neu­en Strecken­re­kord gibt es ein zusätz­li­ches Preis­geld. Im Mara­thon­lauf und Inline-Ska­ten 250 Euro und im Hand­bike-Mara­thon je 100 Euro.

Die Anmel­dung für den Lauf ist auf einem Online-Anmel­de­for­mu­lar unter www​.fs​-mara​thon​.de mög­lich. Unter der Tele­fon­num­mer 09191–86-1046 (Fax­num­mer 09191–86-88–1046) kann das Anmel­de­for­mu­lar auch ange­for­dert wer­den. E‑Mail: info@​fs-​marathon.​de

Rein­hard Löwisch