Erneue­rung der Staats­stra­ße 2264 bei Schlammersdorf

Am Mon­tag, den 22.08.2016 beginnt das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg mit der Erneue­rung der Staats­stra­ße 2264 von der Ein­mün­dung der „Schlam­mers­dor­fer Stra­ße“ bei Schlam­mers­dorf bis kurz vor dem Kreis­ver­kehr bei Neu­ses a. d. Reg­nitz. Die Arbei­ten wer­den auf­grund der zu gerin­gen Fahr­bahn­brei­te unter Voll­sper­rung der Staats­stra­ße durch­ge­führt. Die Umlei­tung erfolgt über Schlam­mers­dorf – Trails­dorf – Seuß­ling – Sass­an­fahrt – Hirschaid – Neu­ses und ist ent­spre­chend aus­ge­schil­dert. Auch ist es für Fahr­zeu­ge bis 7,5 t mög­lich, im Bereich der Kreis­stra­ßen Schlam­mers­dorf (FO 45) und Paut­z­feld (FO 24) die Staats­stra­ße mit­tels Ampel­be­trieb zu que­ren. Die Bau­ar­bei­ten wer­den vor­aus­sicht­lich bis zum 12.09.2016 andauern.

Die Fahr­bahn weist in die­sem Stre­cken­ab­schnitt erheb­li­che Ver­drü­ckun­gen und Spur­rin­nen auf. Der schad­haf­te Asphalt­ober­bau wird daher abge­fräst und durch neue Asphalt­schich­ten ver­stärkt. Des Wei­te­ren wer­den die Ban­ket­te und Schutz­plan­ken der neu­en Fahr­bahn­hö­he ange­gli­chen und eine Mar­kie­rung aufgebracht.

Die Kos­ten für die Erneue­rung der ca. 2,3 km lan­gen Stre­cke belau­fen sich auf rd. 400 Tsd. €.

Das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg bit­tet die­Ver­kehrs­teil­neh­mer um Nach­sicht für die unver­meid­ba­ren Beein­träch­ti­gun­gen und Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen wäh­rend der Bau­zeit sowie um erhöh­te Auf­merk­sam­keit im Bau­stel­len­be­reich und auf der Umleitungsstrecke.