57-jäh­ri­ger Rad­fah­rer verstorben

Symbolbild Polizei

NEUN­KIR­CHEN A. BRAND, LKR. FORCH­HEIM. Leb­los wur­de am frü­hen Mon­tag­abend ein 57-jäh­ri­ger Rad­fah­rer im Orts­teil Gro­ßenbuch auf­ge­fun­den. Ein alar­mier­ter Not­arzt konn­te nur noch den Tod des Man­nes fest­stel­len. War­um der Mann stürz­te ist der­zeit Gegen­stand der Ermitt­lun­gen der Poli­zei Forchheim.

Gegen 18.15 Uhr fand ein Pas­sant auf der steil abfal­len­den Rit­ter-von-Hof­mann-Stra­ße den am Boden lie­gen­den Rad­fah­rer. Er lag mit Fahr­rad­helm und Rad­fahr­be­klei­dung regungs­los auf der lin­ken Fahr­bahn­sei­te unter sei­nem Fahr­rad. Ein bereits kurz nach der Alar­mie­rung ein­ge­trof­fe­ner Not­arzt konn­te dem Mann aller­dings nicht mehr hel­fen. Ob der Mann in Fol­ge eines Unfalls stürz­te oder mög­li­cher­wei­se wegen gesund­heit­li­cher Pro­ble­me zu Fall kam ist der­zeit noch unklar. Der 57-Jäh­ri­ge aus der Gemein­de Neun­kir­chen a. Brand fuhr den Ermitt­lun­gen zu Fol­ge von Neun­kir­chen kom­mend auf der Kreis­stra­ße nach Gro­ßenbuch. Ein Pas­sant ent­deck­te den Rad­fah­rer dann auf der stei­len, zur Orts­mit­te füh­ren­den Stra­ße und ver­stän­dig­te den Ret­tungs­dienst. Unmit­tel­ba­re Zeu­gen sind bis­lang nicht bekannt.

Die Poli­zei Forch­heim hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet zur Klä­rung der Ursa­che um Hinweise:

  • Wer hat den mit weiß-rot-schwar­zen Rad­fahr­kla­mot­ten und einem eben­sol­chen Fahr­rad­helm beklei­de­ten Mann vor dem Sturz beobachtet?
  • Wem ist der Mann even­tu­ell kurz zuvor in Neun­kir­chen a. Brand aufgefallen?

Zeu­gen wer­den gebe­ten sich unter der Tel.-Nr. 09191/7090–0 bei der Poli­zei in Forch­heim zu melden.