Kara­te-Feri­en­trai­ning 2016

Karate-Ferientraining

Kara­te-Feri­en­trai­ning

Kara­te ist noch nicht olym­pisch, aber der Deut­sche Kara­te-Ver­band arbei­tet mit dem Kara­te-Welt­ver­band ganz fest dar­an. Wir wer­den es noch erle­ben. In der Zwi­schen­zeit arbei­ten die Deut­schen Kara­te-Ath­le­ten unent­wegt in ihren Trai­nings­pro­gram­men wei­ter. Ohne­hin ist Kara­te ein Lei­stungs­sport und kein Fun­sport. Man benö­tigt kei­ne Aus­rü­stung und alle sehen im Trai­ning gleich aus. Alle Kara­te-Inter­es­sen­ten fin­den im Frän­ki­schen Kara­te­sport ihre Hei­mat. Auch in den gro­ßen Feri­en wird in der Frän­ki­schen Schweiz trai­niert. Mei­ster Hel­mut Sta­del­mann darf sogar kosten­los die Sport­an­la­ge der DJK SC Neu­ses e.V. nut­zen. In Abstim­mung mit sei­nen Dojo­lei­tern und Trai­nern Mari­on Knör­lein, Thor­sten Leh­mann und Sabri­na Hof­mann wird in den Feri­en ein spe­zi­ell auf die Teil­neh­mer abge­stimm­tes Pro­gramm ange­bo­ten. Self Defen­se, blind tech­nics, stick fight­ing sind nur eine klei­ne Aus­wahl. Nach jedem Trai­ning run­det ein gemein­sa­mes Piz­zaes­sen den Abend ab.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www​.kara​te​kampf​kunst​.de