Aus­stel­lung im Land­rats­amt Bam­berg: Latein­ame­ri­ka­ni­sche Kunst ver­eint sich

German Jaramillo McKenzie

Ger­man Jara­mil­lo McKen­zie

3. Mai bis 7. Juli 2016

Die kolum­bia­ni­schen Künst­ler Ger­man Jara­mil­lo McKen­zie und Clau­dio Oso­rio gewäh­ren mit ihrer Aus­stel­lung „Latein­ame­ri­ka­ni­sche Kunst ver­eint sich in Bam­berg“ Ein­blicke in ihre Hei­mat. Auf sei­nen Bil­dern prä­sen­tiert Jara­mil­lo Mc Ken­zie die bei­den The­men „Rurali­dades“, länd­li­che Moti­ve und „Abstrac­tos Modu­la­res“, abstrak­te Ele­men­te. Auch Oso­ri­os Wer­ke wei­sen zwei Rich­tun­gen auf: „Eth­ni­sches“ zeigt die latein­ame­ri­ka­ni­sche Kul­tur und unter dem Titel „Die alten Jung­fern“ zeigt der Künst­ler Frau­en in ver­schie­de­nen Gemüts­stim­mun­gen. Die Aus­stel­lung kann vom 3. Mai bis 7. Juli 2016 zu den Öff­nungs­zei­ten des Land­rats­am­tes im Sit­zungs­ge­bäu­de besich­tigt wer­den.

Am Diens­tag, 3. Mai 2016, 17:00 Uhr, fin­det im Sit­zungs­ge­bäu­de des Land­rats­am­tes Bam­berg eine Ver­nis­sa­ge statt. Hier­bei eröff­net Land­rat Johann Kalb im Bei­sein der Künst­ler die Aus­stel­lung.

Künst­ler Ger­man Jar­mil­lo McKen­zie und Clau­dio Oso­rio

Ger­man Jara­mil­lo McKen­zie ist 1960 in Kolum­bi­en gebo­ren. Er nahm an zahl­rei­chen inter­na­tio­na­len Kunst­aus­stel­lun­gen teil. Sei­ne Wer­ke wur­den dabei bereits in USA, Kana­da, Chi­na, Hong Kong, Kolum­bi­en und Rumä­ni­en aus­ge­stellt. Inspi­riert von moder­nen rea­li­sti­schen Malern, zei­gen sei­ne Wer­ke die Attri­bu­te, die ein Ort oder eine Sze­ne ein­zig­ar­tig machen. Land­schaf­ten aus der gan­zen Welt und vor allem aus sei­ner Hei­mat­pro­vinz spie­len eine beson­de­re Rol­le bei sei­ner Arbeit.

Clau­dio Oso­rio wur­de 1964 eben­falls in Kolum­bi­en gebo­ren. Jedes Bild von ihm ist die Inter­pre­ta­ti­on einer wun­der­vol­len Welt. Oso­rio bringt sei­ne eige­ne Iden­ti­tät sicht­bar auf die Lein­wand und drückt damit sei­ne Ver­bun­den­heit zu sei­ner kolum­bia­ni­schen Hei­mat sowie der latein­ame­ri­ka­ni­schen Kunst aus.

Schreibe einen Kommentar