Uni­ver­si­tät Bay­reuth hat Außen­stel­le in Chi­na eröffnet

Während der heutigen Büroeröffnung, v.l.n.r.: Dr. Zhang Hongling (Leiterin des ‚Office of International Cooperation and Exchange‘ der Shanghai International Studies University), Dr. Jiang Feng (Chairman des University Board der Shanghai International Studies University), Prof. Dr. Stefan Leible (Präsident der Universität Bayreuth) und Dr. Arnim Heinemann (Leiter des International Office der Universität Bayreuth).

Dr. Zhang Hon­g­ling (Lei­te­rin des ‚Office of Inter­na­tio­nal Coö­pe­ra­ti­on and Exchan­ge‘ der Shang­hai Inter­na­tio­nal Stu­dies Uni­ver­si­ty), Dr. Jiang Feng (Chair­man des Uni­ver­si­ty Board der Shang­hai Inter­na­tio­nal Stu­dies Uni­ver­si­ty), Prof. Dr. Ste­fan Lei­ble (Prä­si­dent der Uni Bay­reuth) und Dr. Arnim Hei­ne­mann (Lei­ter des Inter­na­tio­nal Office der Uni Bayreuth).

Seit 30 Jah­ren ver­bin­det die Uni­ver­si­tät Bay­reuth eine enge Part­ner­schaft mit der Shang­hai Inter­na­tio­nal Stu­dies Uni­ver­si­ty (SISU). Am letz­ten Frei­tag hat Uni­ver­si­täts­prä­si­dent Prof. Dr. Ste­fan Lei­ble fei­er­lich eine Außen­stel­le der Uni­ver­si­tät Bay­reuth auf dem Cam­pus der SISU in Hong­kou eröffnet.

Seit Auf­nah­me ihres Lehr­be­triebs im Jah­re 1975 baut die Uni­ver­si­tät Bay­reuth ziel­stre­big ihre stra­te­gi­schen inter­na­tio­na­len Koope­ra­tio­nen aus, auch mit chi­ne­si­schen Uni­ver­si­tä­ten. Aktu­ell arbei­tet die Uni­ver­si­tät mit mehr als zehn Hoch­schu­len in Chi­na, Hong Kong und Tai­wan zusammen.

Die läng­ste Part­ner­schaft reicht in das Jahr 1986 zurück und ver­bin­det den Bay­reu­ther Cam­pus mit der Shang­hai Inter­na­tio­nal Stu­dies Uni­ver­si­ty, kurz SISU. Kern der Zusam­men­ar­beit ist das gemein­sam koor­di­nier­te Bache­lor-und Master-Stu­di­en­pro­gramm ‚Deutsch und Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten‘, das in Chi­na als muster­gül­ti­ges Bei­spiel erfolg­rei­cher Koope­ra­ti­on in der bila­te­ra­len Leh­re gilt. Die SISU ist dar­über hin­aus die zen­tra­le Platt­form des Ehe­ma­li­gen-Netz­werks, das die Uni­ver­si­tät Bay­reuth in Chi­na auf­ge­baut hat; bis jetzt sind meh­re­re Hun­dert gemein­sa­me Alum­ni hervorgegangen.

Als kon­se­quen­te Fol­ge der 30-jäh­ri­gen Part­ner­schaft hat die Uni­ver­si­tät Bay­reuth heu­te, am 8. April 2016, auf dem Cam­pus der SISU in Hong­kou ein Gate­way Office eröff­net. Die Bay­reu­ther Außen­stel­le in Chi­na hebt die stra­te­gi­sche Part­ner­schaft auf eine qua­li­ta­tiv neue Stu­fe und ist eine Ser­vice­ein­rich­tung für alle Ange­hö­ri­gen der Uni­ver­si­tät Bay­reuth und ihre chi­ne­si­schen Partner.

Uni­ver­si­täts­prä­si­dent Prof. Dr. Ste­fan Lei­ble, der per­sön­lich die Ein­wei­hung der Außen­stel­le vor­nahm, bezeich­ne­te die Büro­er­öff­nung als wich­ti­gen Moment in der Geschich­te der Uni­ver­si­tät Bay­reuth sowie als Mei­len­stein in ihrer inter­na­tio­na­len Ent­wick­lung: „Als die Uni­ver­si­tät Bay­reuth gera­de erst zehn Jah­re exi­stier­te, begann bereits die frucht­ba­re Zusam­men­ar­beit mit der SISU in For­schung und Leh­re, die mit der gegen­wär­tig unter­nom­me­nen Erar­bei­tung eines Dop­pel­ab­schluss­pro­gramms und der Erör­te­rung gemein­sa­mer Pro­mo­tio­nen im Rah­men der Eröff­nung unse­res Gate­way Office einen wei­te­ren Höhe­punkt erlebt. Die Zusam­men­ar­beit hat sich vor eini­gen Jah­ren auf die Fächer Angli­stik und Ame­ri­ka­ni­stik aus­ge­dehnt. Gegen­wär­tig erör­tern Ver­tre­ter unse­rer Uni­ver­si­tä­ten die Erwei­te­rung der Koope­ra­ti­on auf wei­te­re Fächer, wie etwa die der Afrikastudien.“

Chi­na ist für die Inter­na­tio­na­li­sie­rung der Uni­ver­si­tät Bay­reuth eine stra­te­gi­sche Desti­na­ti­on. Mit einem Anteil von 25 Pro­zent bil­den chi­ne­si­sche Stu­die­ren­de die größ­te Grup­pe aus­län­di­scher Stu­die­ren­der auf dem Bay­reu­ther Cam­pus. „Und der deutsch-chi­ne­si­sche Aus­tausch wird wei­ter inten­si­viert: In den kom­men­den Tagen wer­den Koope­ra­ti­ons­ver­trä­ge mit der Dong­hua Uni­ver­si­tät in Shang­hai sowie der Zhei­jang Uni­ver­si­tät in Hang­zhou unter­zeich­net“, ver­rät Uni­ver­si­täts­prä­si­dent Prof. Dr. Ste­fan Leible.

Das Gate­way Office der Uni­ver­si­tät Bay­reuth in Chi­na hat u.a. fol­gen­de Aufgaben:

  • Infor­ma­ti­ons- und Kon­takt­stel­le, um den Aus­tausch von chi­ne­si­schen und Bay­reu­ther Stu­die­ren­den und Lehr­kräf­ten zu fördern
  • Ver­stär­kung der Zusam­men­ar­beit in For­schung und Lehre
  • Auf­bau und Pfle­ge von Kon­tak­ten zu Insti­tu­tio­nen in Wis­sen­schaft und Wirtschaft
  • Unter­stüt­zung bei der Anwer­bung und Aus­wahl von qua­li­fi­zier­ten chi­ne­si­schen Stu­die­ren­den und Dok­to­ran­den für die Uni­ver­si­tät Bayreuth
  • Auf­bau und Pfle­ge von Kon­tak­ten zum regio­na­len Part­ner-Netz­werk der Uni­ver­si­tät Bay­reuth in Chi­na, Hong Kong und Taiwan
  • Betreu­ung von Alumni

Schreibe einen Kommentar