Zwei Brän­de in Steppach

Symbolbild Polizei

POM­MERS­FEL­DEN, LKR. BAM­BERG. Erneut kam es im Orts­teil Steppach zu zwei Brän­den, bei denen der Ver­dacht auf Brand­stif­tung nahe liegt. Per­so­nen kamen nicht zu Scha­den. Die Kri­mi­nal­po­li­zei ermit­telt und prüft Zusam­men­hän­ge mit den Brän­den an Karfreitag.

Kurz nach 3 Uhr alar­mier­te eine Anwoh­ne­rin die Feu­er­wehr, nach­dem sie an einem von der Gemein­de Pom­mers­fel­den genutz­ten Gebäu­de Flam­men ent­deck­te. Offen­sicht­lich war das Dach der Hüt­te in Brand gera­ten. Schnell brach­te die alar­mier­te Feu­er­wehr den Brand unter Kon­trol­le. Der Sach­scha­den dürf­te im Bereich von eini­gen hun­dert Euro liegen.

Noch wäh­rend Poli­zei und Feu­er­wehr im Ein­satz waren, kam es zu einem wei­te­ren Feu­er in Steppach. Hier­bei geriet das Tor einer Reit­hal­le in Brand. Auch hier gelang es der Feu­er­wehr die Flam­men rasch zu löschen, so dass nur gerin­ger Sach­scha­den ent­stand. Tie­re waren nicht in Gefahr.

Der Kri­mi­nal­dau­er­dienst der Kri­po Bam­berg hat noch in der Nacht die ersten not­wen­di­gen kri­mi­nal­po­li­zei­li­chen Maß­nah­men durch­ge­führt. Die wei­te­ren Ermitt­lun­gen über­nimmt der Brand­fahn­der der Kri­mi­nal­po­li­zei. Ins­be­son­de­re wer­den mög­li­che Zusam­men­hän­ge mit den Brän­den am frü­hen Kar­frei­tag­mor­gen an einem Bau­wa­gen geprüft.

Die Bam­ber­ger Kri­mi­nal­po­li­zei ist im Zuge der Ermitt­lun­gen auch auf Wahr­neh­mun­gen aus der Bevöl­ke­rung ange­wie­sen. Hin­wei­se neh­men die Ermitt­ler unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.