BUND Natur­schutz Bam­berg: Exkur­si­on “Tot­holz und Pil­ze im Win­ter”

Am Sonn­tag, 28. Febru­ar ver­an­stal­tet der BUND Natur­schutz Bam­berg eine natur­kund­li­che Füh­rung durch den Micha­els­ber­ger Wald. Auch am Ende des Win­ters gibt es hier viel zu ent­decken. Im Mit­tel­punkt ste­hen Pil­ze und das ver­bor­ge­ne Leben im Tot­holz. Das sind abge­stor­be­ne Bäu­men und Äste, die sich am Wald­bo­den lang­sam zer­set­zen. Doch Tot­holz ist alles ande­re als tot, es birgt jede Men­ge Leben. Es ist auch im Win­ter Lebens­raum für fas­zi­nie­ren­de Pil­ze. Die Exkur­si­on star­tet um 14 Uhr am Otto­brun­nen in Bam­berg. Sie dau­ert ca. 2 Stun­den und wird vom Arbeits­kreis Arten- und Bio­top­schutz des BUND Natur­schutz gelei­tet.

Schreibe einen Kommentar