Info­nach­mit­tag zu sozia­len und kirch­li­chen Berufen

(bbk) Auf einem Info­nach­mit­tag kön­nen Inter­es­sen­ten aus erster Hand erfah­ren, wel­che Berufs- und Aus­bil­dungs­chan­cen ihnen im sozia­len und kirch­li­chen Bereich offen ste­hen. Die Ver­an­stal­tung der Diö­ze­san­stel­le „Beru­fe der Kir­che“ fin­det am Frei­tag, 29. Janu­ar, von 15 bis 18 Uhr im Bis­tums­haus St. Otto in Bam­berg (Hein­richs­damm 32) statt. Ver­tre­ter der Uni­ver­si­tä­ten, der Berufs­schu­len, des Erz­bi­schöf­li­chen Jugend­amts und wei­te­rer Aus­bil­dungs­stät­ten berich­ten über Aus­bil­dungs­we­ge, Berufs­fel­der und Anstellungsmöglichkeiten.

An Info­stän­den zu The­men wie Kin­der­pfle­ge, Sozi­al­pfle­ge, Sozi­al­päd­ago­gik, Alten­pfle­ge, Hei­ler­zie­hungs­pfle­ge sowie Gesund­heits- und Kran­ken­pfle­ge wer­den die viel­fäl­ti­gen Aus­bil­dungs- und Berufs­mög­lich­kei­ten im pfle­ge­ri­schen und päd­ago­gi­schen Bereich vor­ge­stellt und Fra­gen beant­wor­tet. Wer sich für einen sozia­len Beruf inter­es­siert, kann sich bei einem klei­nen „Markt der Mög­lich­kei­ten“ informieren.

Jun­ge Men­schen, die vor dem Stu­di­um oder der Aus­bil­dung erst ein­mal prak­ti­sche Erfah­run­gen sam­meln möch­ten, kön­nen das in einem Frei­wil­li­gen Sozia­len Jahr oder bei einem Welt­wärts-Ein­satz tun. Auch dar­über infor­miert der „Markt der Möglichkeiten“.

Für Inter­es­sen­ten an einem kirch­li­chen Beruf gibt es Gesprächs­krei­se mit Pro­fes­so­ren und Aus­bil­dungs­be­glei­tern. Hier kön­nen detail­lier­te und bri­san­te Fra­gen gestellt wer­den, etwa: Wie sind mei­ne Chan­cen auf eine Anstel­lung als Pasto­ral­re­fe­ren­tin oder Pasto­ral­re­fe­rent bezie­hungs­wei­se Gemein­de­re­fe­ren­tin oder Gemein­de­re­fe­rent? Wel­che Vor­aus­set­zun­gen muss ich mit­brin­gen, um Reli­gi­ons­leh­re­rin oder Reli­gi­ons­leh­rer zu wer­den? Wel­che Anfor­de­run­gen wer­den heu­te an einen Prie­ster gestellt?

Für die Teil­neh­mer des Info­nach­mit­tags ent­ste­hen kei­ne Kosten, eine klei­ne Stär­kung wird ange­bo­ten. Eine Anmel­dung bis 27. Janu­ar ist unbe­dingt erfor­der­lich. Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen sowie zur Anmel­dung wen­den sich Inter­es­sen­ten an die Diö­ze­san­stel­le „Beru­fe der Kirche“,
Hein­richs­damm 32, 96047 Bam­berg, tele­fo­nisch unter 0951/502‑2231 oder im Inter­net unter www​.beru​fe​-der​-kir​che​-bam​berg​.de

Schreibe einen Kommentar