FC Ein­tracht Bam­berg 2010: Fuß­ball U19-Junio­ren­mann­schaft ist Hallen-Bezirksmeister

Die U19-Juniorenmannschaft des FC Eintracht Bamberg 2010

Die U19-Junio­ren­mann­schaft des FC Ein­tracht Bam­berg 2010

Die U19-Junio­ren­mann­schaft des FC Ein­tracht Bam­berg 2010, die wie alle Nach­wuchs­teams des FCE unter dem Mot­to “Fuß­ball Cool Erle­ben” spielt, ist ober­frän­ki­scher Fuß­ball-Hal­len­be­zirks­mei­ster 2016. Die Dom­städ­ter sieg­ten beim am Sonn­tag (17. Janu­ar) in Spei­cher­dorf aus­ge­tra­ge­nen Tur­niers im Fina­le gegen die SpVgg Bay­ern Hof mit 2:0. Damit qua­li­fi­zier­te sich der FCE­Nach­wuchs für die Baye­ri­sche Hal­len­mei­ster­schaft, die am kom­men­den Sams­tag im unter­frän­ki­schen Rim­par aus­ge­tra­gen wird.

“Wir sind stolz auf unse­re A‑Jugend. Sie hat ein groß­ar­ti­ges Tur­nier gespielt und blieb ohne Nie­der­la­ge. Jetzt gilt es am kom­men­den Wochen­en­de, die Lei­stun­gen zu bestä­ti­gen und sich bei der Baye­ri­schen Hal­len­mei­ster­schaft zu bewei­sen. Dort kom­men schwe­re Geg­ner auf uns zu. Wir freu­en uns auf Sams­tag”, lobt der Lei­ter des vom FC Ein­tracht Bam­berg 2010 betrie­be­nen Nach­wuchs­lei­stungs­zen­trums, Chri­sti­an Dau­sel, die jun­gen Nachwuchskicker.

Im ersten Spiel der Vor­run­de setz­te sich der FC Ein­tracht durch ein Tor von Patrick Gört­ler gegen die JFG Stei­ger­wald knapp mit 1:0 durch. Sein zwei­tes Spiel gewan­nen die Bam­ber­ger gegen den spä­te­ren Fina­li­sten SpVgg Bay­ern Hof nach einer 3:0 Füh­rung mit 3:1 (Tore: Flo­ri­an Schmau­ser, Patrick Gött­ler, Deniz Yil­maz). Auch im letz­ten Vor­run­den­spiel blieb der FCE unge­schla­gen und sieg­te gegen die JFG Kunst­adt Ober­main mit 5:1. Die Tore zur 5:0 Füh­rung erziel­ten Patrick Gört­ler, Flo­ri­an Schmau­ser, Buba­carr Mar­rong, Deniz Yil­maz und Mat­thi­as Gerner.

Im Halb­fi­na­le tra­fen die Dom­städ­ter auf die JFG Itz­grund. Der FC Ein­tracht sieg­te mit 2:0; Pas­cal Nögel und Deniz Yil­maz ebne­ten mit ihren Toren den Weg ins Fina­le. Dort kam es zur Neu­auf­la­ge der Vor­run­den­be­geg­nung gegen die SpVgg Bay­ern Hof. Mit 2:0 setz­te sich der FCE durch, Buba­carr Mar­rong und Mat­thi­as Ger­ner konn­ten sich als Tor­schüt­zen fei­ern lassen.

Jetzt blei­ben für die Bam­ber­ger Spie­ler fünf Tage Pau­se, ehe sie am kom­men­den Sams­tag (23. Janu­ar) in Rim­par um die Baye­ri­sche Hal­len­mei­ster­schaft spie­len. “Dort war­ten unter ande­rem der Nach­wuchs der Bun­des­li­ga Nach­wuchs­zen­tren des FC Nürn­berg, der SpVgg Greu­ther Fürth, des TSV 1860 Mün­chen und FC Ingol­stadt auf uns”, blickt Chri­sti­an Dau­sel voraus.

Aus den Bezir­ken neh­men – neben dem FC Ein­tracht Bam­berg – fol­gen­de Ver­ei­ne teil:

Ober­bay­ern: TSV Ober‑u. Unter­haun­stadt, Nie­der­bay­ern: SpVgg GW Deg­gen­dorf, Schwa­ben: FC Lau­in­gen, Ober­pfalz: FC Wei­den-Ost, Mit­tel­fran­ken: SG Quel­le Fürth, Unter­fran­ken: TSV Rot­ten­dorf + SV Vik­to­ria Aschaffenburg.

Schreibe einen Kommentar