Rabia­te Ran­da­lie­rer im Bam­ber­ger Stadtgebiet

BAM­BERG. Ver­mut­lich zün­deln­de Ran­da­lie­rer setz­ten in der Nacht zum Sams­tag im Bam­ber­ger Stadt­ge­biet einen Papier­con­tai­ner in Brand und ver­ur­sach­ten einen Sach­scha­den von rund 5.000 Euro. Die Bam­ber­ger Poli­zei konn­te bis­lang drei tat­ver­däch­ti­ge jun­ge Män­ner vor­läu­fig fest­neh­men, die kur­ze Zeit vor­her auch einen jun­gen Mann angrif­fen haben sol­len. Die Kri­po prüft nun die Zusam­men­hän­ge und bit­tet um Hinweise.

Gegen Mit­ter­nacht gin­gen bei der Poli­zei­ein­satz­zen­tra­le zunächst meh­re­re Mit­tei­lun­gen von Bür­gern ein, dass in der Zoll­ner­stra­ße eine klei­ne­re Grup­pe Jugend­li­cher zu Fuß unter­wegs sei, die Feu­er­werks­kör­per zün­den. Nahe­zu gleich­zei­tig mel­de­te sich ein 22-jäh­ri­ger Mann bei der Poli­zei und gab an, dass er kurz vor­her, gegen 23.30 Uhr, in der Haupt­s­moor­stra­ße von jun­gen Män­nern attackiert und dabei leicht ver­letzt wur­de. Außer­dem erbeu­te­ten die Täter von ihm 10 Euro.

Noch wäh­rend der sofort ein­ge­lei­te­ten Fahn­dung nach den Unbe­kann­ten mit meh­re­ren Poli­zei­strei­fen ent­deck­te eine Strei­fen­be­sat­zung im Hin­ter­hof eines Anwe­sens in der See­hof­stra­ße, Ecke Haupt­s­moor­stra­ße, einen bren­nen­den Papier­con­tai­ner. Die Flam­men grif­fen auch auf unmit­tel­bar dane­ben abge­stell­te Motor­rol­ler und Fahr­rä­der über, wodurch sie­ben Zwei­rä­der und eine Fas­sa­de beschä­digt wur­den. Im Zuge der Fahn­dungs­maß­nah­men gelang es den Beam­ten der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt drei alko­ho­li­sier­te Bam­ber­ger im Alter von 15, 16 und 18 Jah­ren in der Nähe des Brand­or­tes vor­läu­fig fest­zu­neh­men. Der 18-Jäh­ri­ge lei­ste­te zusätz­lich in der Dienst­stel­le Wider­stand und ver­letz­te einen Beam­ten leicht.

Die wei­te­ren Ermitt­lun­gen über­nahm der Kri­mi­nal­dau­er­dienst aus Bam­berg. Die Beam­ten prü­fen nun, inwie­weit die jun­gen Män­ner für die Straf­ta­ten in Fra­ge kom­men und bit­ten um Hin­wei­se von Zeu­gen, die Anga­ben zum Brand oder zum tät­li­chen Über­griff in der Haupt­s­moor­stra­ße machen kön­nen. Womög­lich ist die klei­ne Grup­pe jun­ger Män­ner bereits im Vor­feld im Stadt­teil Gar­ten­stadt aufgefallen.

Hin­wei­se nimmt die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 entgegen.

Schreibe einen Kommentar