VHS Bay­reuth: Arzt­vor­trag über Darmkrebs

Die Volks­hoch­schu­le Bay­reuth lädt in Koope­ra­ti­on mit dem Arzt­fo­rum Bay­reuth zu einem kosten­lo­sen Vor­trag mit dem Titel „Der Kampf gegen den Darm­krebs geht wei­ter“ ein. Er fin­det am Don­ners­tag, 14. Janu­ar, um 20 Uhr, im Histo­ri­schen Sit­zungs­saal des Kunst­mu­se­ums, Maxi­mi­li­an­stra­ße 33, statt. Der Dick­darm­krebs ist die zweit­häu­fig­ste Krebs­art. Im Kli­ni­kum Bay­reuth wur­de 2014 eine neu­ar­ti­ge Behand­lungs­me­tho­de gegen den fort­ge­schrit­te­nen Darm­krebs ein­ge­führt: die hyper­ther­me intra­pe­ri­to­nea­le Che­mo­the­ra­pie, kurz HIP­EC-The­ra­pie. Dar­un­ter ver­steht man eine chir­ur­gisch-medi­ka­men­tö­se The­ra­pie unter Erwär­mung des Bauch­rau­mes. Von Refe­rent Dr. Jamal Jamal El Chaf­chak lässt sich mehr über die­se Metho­de erfahren.

Schreibe einen Kommentar