Atze Schrö­der geht mit sei­nem aktu­el­len Live-Pro­gramm am 18. Febru­ar 2016 in Bam­berg in die Verlängerung

Der Vor­ver­kauf für das Früh­jahr 2016 läuft

Atze Schrö­ders erfolg­reich­stes Pro­gramm RICH­TIG FREMD­GE­HEN geht in die Ver­län­ge­rung. Die zar­te­ste Ver­su­chung, seit es Locken­stä­be gibt, lässt die Deckung fal­len und führt uns non­cha­lant durch den gefähr­li­chen Sumpf der außer­ehe­li­chen Begier­de. Denn wie sag­te schon der gro­ße Udo Jür­gens: „Fremd­ge­hen ist kei­ne Fra­ge der Moral, son­dern der Gelegenheiten.“

Und Gele­gen­hei­ten gibt es genug: Inter­net, Groß­raum­bü­ro, Dampf­bad. Wie schnell ist es pas­siert und aus einem ver­nu­schel­ten „nein“ wird ein lust­vol­les „war­um nicht?“. Wer treu ist, hat kein Ver­hält­nis. Und wer ein Ver­hält­nis hat, ist ein­fach nur fle­xi­bel. So wie Atze: nach 140 rest­los aus­ver­kauf­ten Shows vor begei­ster­tem Publi­kum hat Atze Schrö­der sich ent­schlos­sen, die RICH­TIG FREMD­GE­HEN-Tour um wei­te­re sechs Mona­te und zahl­rei­che Zusatz­ter­mi­ne zu ver­län­gern. Mit einem erwei­ter­ten Pro­gramm und eini­gen neu­en Geschichten!

Der Bun­des­trai­ner des FC Libi­do bit­tet zum Sich­tungs­trai­ning und for­dert: Schluss mit dem Dilet­tan­ten­tum! Fremd­ge­hen kann jeder, doch wie es rich­tig geht wis­sen eben nur die Wenigsten.

Die Ver­füh­rung lau­ert über­all. Sexy und gut­aus­se­hend an der Hotel­bar oder sport­lich behaart im Cabrio an der Ampel. Was also tun? Wer sich immer nur treu bleibt wird nie vom köst­li­chen Nek­tar der Ver­füh­rung kosten. Atze Schrö­der schaut durch die Schlüs­sel­lö­cher der ver­lot­ter­ten Repu­blik, deckt fal­sche Ver­spre­chen auf und lüf­tet die Laken der Sün­de. Als beken­nen­der Por­sche-Fah­rer weiß nie­mand bes­ser als Atze Schrö­der: Laster sind schwer zu bremsen!

Alle Ter­mi­ne und Tickets gibt es unter www​.atze​schroe​der​.de und an den bekann­ten Vorverkaufsstellen.

Schreibe einen Kommentar